24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

Internetbanking & BusinessNet

Das gewohnte Internetbanking für Privatkunden und Unternehmen

olbImgAlt Zum WohnKredit
Ziehen Sie in die vier Wände Ihrer Träume, mit der günstigen WohnKreditfinanzierung. Zum WohnKredit ›

Eingereicht von: Projekt Wasserratten, Renate Rattey
Projektstart: 2017
Kategorie: Kinder/Jugendliche, Integration/Migration


Das Projekt Wasserratten im Rahmen der Friedensflotte Salzburg ermöglicht Jugendlichen mit einer körperlichen Beeinträchtigung eine Woche lang an der kroatischen Küste zu segeln, sich treiben zu lassen und viel Spaß zu haben. Jedes Jahr findet der Segelturn in der zweiten Schulwoche im September mit 100 Schiffen aus Österreich, Deutschland, Kroatien, Slowenien sowie vielen anderen Nationen statt. Alle segeln im Rahmen der Mirno More, der Friedensflotte, zusammen an der Küste entlang.

Sieben Tag werden an Bord verbracht, wobei selbst gekocht wird und Buchten angefahren werden, wo ALLE schwimmen gehen können. Wenn keine Barrierefreiheit gegeben ist, wird sie selbst gebastelt. Beim Friedenfest kommt es zum gemeinsamen Kennenlernen und zum Austausch mit anderen Segelbooten. Die Jugendlichen sollen erfahren, dass als Team beinahe alles möglich ist: Bei verschiedenen Aktivitäten erleben sie trotz ihrer Beeinträchtigung mit den anderen gemeinsam Freude und Spaß.

Das Projekt startet am zweiten Samstag im September: Mit den zwei Bussen geht es Richtung Sibenik, um von dort an Bord gehen zu können. Mit dabei sind vier bis fünf Jugendliche und sechs Erwachsene, davon ein Arzt und zwei Intensivkrankenpfleger.

Das Ziel des Projekts Wasserratten ist es, den Jugendlichen zu zeigen, dass etwas nur so lange unmöglich ist, bis man es versucht hat. Niemand muss Einzelkämpferin oder Einzelkämpfer sein, aber gemeinsam kann man Dinge schaffen, die man vorher vor allem mit einer Beeinträchtigung nie für möglich gehalten hätte. Ein besonderes Ziel ist, den Mitfahrenden Freude, Glück und auch Momente der Unbeschwertheit zu schenken.

Der Bank Austria Sozialpreis würde eine große finanzielle Stütze für das Projekt bedeuten: Die Teilnahmekosten sollen nicht allein die Eltern übernehmen müssen. Ebenfalls wird ein Katamaran benötigt, um Platz für medizinisches Equipment und die Bewegungsfreiheit der Jugendlichen gewährleisten zu können. Der Bank Austria Sozialpreis kann bedeutend zur Weiterführung und Absicherung des Projekts Wasserratten beitragen.