24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

Internetbanking & BusinessNet

Das gewohnte Internetbanking für Privatkunden und Unternehmen

olbImgAlt Mehr erfahren
Climate Action-Fonds. Veranlagen in Unternehmen, die ihre CO2-Emissionen reduzieren. Mehr erfahren ›

Eingereicht von: Günther Kroiss
Projektstart: 2003
Kategorie: Kinder/Jugendliche, Integration/Migration
Webseite: http://mattersburg.2-getthere.at


Das Projekt 2getthere will Kinder und Jugendliche im Prozess des Erwachsenwerdens begleiten, sie bei einer für sie befriedigenden Lebensbewältigung unterstützen und ihre Kompetenzen für individuelle und gesellschaftsbezogene Lösungsprozesse fördern. Dies soll durch einen positiven Schulabschluss für lernschwache Schülerinnen und Schüler, durch die Stärkung der sozialen Kompetenz und des Verantwortungsbewusstseins in der Oberstufe und durch die Prävention und Krisenintervention bei jugendspezifischen Problemen erreicht werden.

Zusätzlich zu der Arbeit im Jugendzentrum betreibt der Verein seit dem Schuljahr 2012 Schulsozialarbeit in der NMS Mattersburg. An 3 Tagen der Woche steht ein Sozialarbeiter dabei als Ansprechperson für soziale Themen und Probleme jeglicher Art für Schüler und Schülerinnen als auch für Lehrerinnen und Lehrer vor Ort zur Verfügung. Die Arbeit geschieht in enger Zusammenarbeit mit den schulinternen Beratungslehrerinnen und Beratungslehrern, um eine gezielte Unterstützung zu ermöglichen. Ähnliches geschieht in der BHAK/HAS Mattersburg: Durch eine Kombination aus Nachhilfe und Sozialarbeit werden hier die Schülerinnen und Schüler sowie das Lehrpersonal unterstützt. An 5 Tagen der Woche stehen ein Sozialarbeiter und sein Team als Ansprechpersonen für alle Personen in der Schule zur Verfügung. Dabei wird besonders auf zwei Problematiken, nämlich die der Lerndefizite sowie der sozialen Ungleichheit eingegangen.

Um frühzeitig auf Sozial-, und Lerndefizite reagieren zu können, filtert der Verein bereits nach den ersten Schulwochen all jene Schülerinnen und Schüler heraus, die Unterstützung bei den betreffenden Kompetenzen benötigen. Prävention ist ein zentraler Gedanke, der bei diesem Projekt verfolgt wird.

Während die meisten sozialen Einrichtungen an finanzielle Mittel seitens des Landes und somit auch deren Anforderungen gebunden sind, hat das Projekt die Möglichkeit, flexibel und weisungsunabhängig auf aktuelle Missstände einzugehen. Zudem ist der Verein 2getthere der einzige Träger im Burgenland, welcher Schulsozialarbeit anbietet.

Um die bestehenden Projekte und die daraus entstehenden Kosten für Personal im Jugendzentrum sowie die Schulsozialarbeit und den PBSK-Unterricht abzudecken, bzw. weiterhin gewährleisten zu können, werden dieses Jahr noch rund EUR 50.000 benötigt. Die Motivation hinter der Bewerbung beim Bank Austria Sozialpreis liegt darin begründet, das laufende Projekt abzusichern und den Betrieb aufrechtzuerhalten.

Eine aktive Beteiligung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Kundinnen und Kunden der Bank Austria ist möglich, durch das Geben von Nachhilfe an neben Schülerinnen und Schülern aus Oberstufen auch ehrenamtliche Helferinnen und Helfer Nachhilfe geben. Die mögliche finanzielle Unterstützung fließt direkt an die Kinder und Jugendlichen im Jugendzentrum.