Schwankende Märkte machen die Geldanlage nicht gerade einfach. Niedrige Zinsen und eine steigende Inflation lassen den realen Wert von Spareinlagen sinken. Finden Sie heraus, wie sich die reale Kaufkraft Ihres Vermögens entwickeln kann:

Entwicklung des Sparvermögens und der Kaufkraft

Anlageart
 
 

Es handelt sich um eine modellhafte Berechnung auf Grundlage der von Ihnen gemachten Angaben, insbesondere zur Wertentwicklung der Anlage. Kapitalertragssteuerliche Aspekte (25 % KESt) und die von Ihnen angenommene jährliche Inflation sind in die Berechnung eingeflossen. Die modellhafte Simulation basiert auf einem Berechnungsservice der tetralog systems AG.

Welche alternative Anlagelösungen gibt es? Lesen Sie weiter!

Fußnoten & Rechtliche Informationen

Die vorliegende Marketingmitteilung stellt keine Anlageberatung oder Anlageempfehlung dar. Insbesondere ist sie kein Angebot und keine Aufforderung zum Abschluss einer Veranlagung. Sie dient nur der Erstinformation und kann eine auf die individuellen Verhältnisse und Kenntnisse der Anlegerin bzw. des Anlegers bezogene Beratung nicht ersetzen.

Jede Kapitalveranlagung ist mit einem Risiko verbunden. Wert und Rendite einer Anlage können plötzlich und in erheblichem Umfang steigen oder fallen und können nicht garantiert werden. Auch Währungsschwankungen können die Entwicklung des Investments beeinflussen. Es besteht die Möglichkeit, dass die Anlegerin bzw. der Anleger nicht die gesamte investierte Summe zurückerhält, unter anderem dann, wenn die Kapitalanlage nur für kurze Zeit besteht. Je länger der Anlagehorizont, umso geringer fallen kurzfristige Schwankungen ins Gewicht. Ihre Betreuerin bzw. Ihr Betreuer steht Ihnen gerne bei der Ermittlung der für Sie passenden Veranlagungsstrategie zur Verfügung.