24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

Internetbanking & BusinessNet

Das gewohnte Internetbanking für Privatkunden und Unternehmen

olbImgAlt Mehr erfahren
Climate Action-Fonds. Veranlagen in Unternehmen, die ihre CO2-Emissionen reduzieren. Mehr erfahren ›

Pappas ist weit mehr, als der Händler der Automarke mit dem Stern: 1948 von den Brüdern Georg und Dimitri Pappas gegründet, entwickelte sich das Familienunternehmen im Laufe der Jahrzehnte von einem kleinen Zwei-Mann-Betrieb zu einem führenden Automobilhandelsunternehmen in Mitteleuropa.

Nach wie vor zu 100 Prozent in Familienbesitz, vereint die Pappas Holding heute den Verkauf und das Service von Premiummarken - neben Mercedes-Benz und Smart auch Maserati, Jeep und Alfa Romeo unter einem Dach. Bereits 1990 gründete Pappas die erste Niederlassung in Budapest. Heute ist das Unternehmen mit mehr als 30 Standorten in Österreich, Ungarn und Deutschland vertreten. Rund 2.400 Menschen, davon mehr als 400 Lehrlinge, arbeiten beim Unternehmen. Die Angebotspalette bietet alles für die individuelle und gewerbliche Mobilität - vom Kleinstwagen über Limousinen und diverse Spezialfahrzeuge bis zum Schwerlaster und deckt somit die gesamte automobile Bandbreite ab.

Als eines der größten Automobilhandelsunternehmen Europas bewegt sich die Pappas Gruppe heute in einem permanenten Spannungsfeld: Die Mehrmarkenstrategie hilft das Risiko zu reduzieren, erhöht jedoch die Komplexität. Die Aktivitäten in verschiedenen Sprach- und Kulturräumen verstärken diese Effekte noch. Der intensive Wettbewerb der Premiumhersteller und die Transparenz über das Internet erhöhen den Preisdruck und führen so gleichzeitig zu sinkenden Margen im Vertrieb.
 

»Der Schlüssel zum Erfolg liegt vor diesem Hintergrund in größtmöglicher Flexibilität, exzellenten Mitarbeitern und Prozessen sowie ausgefeilten Steuerungsmechanismen, um Entscheidungen schnellstmöglich umsetzen zu können«
Kai Droge, CFO

"Alle Aktivitäten sind regelmäßig auf Profitabilität und Nachhaltigkeit hin zu prüfen, Korrekturmaßnahmen einzuleiten und gegebenenfalls Portfolioanpassungen vorzunehmen." Denn der automobile Handel befindet sich in der Tat in einem historischen Umbruch, wie Droge sagt: "Neben E-Mobilität und anderen neuen Technologien zwingen insbesondere Digitalisierung und geänderte Kundenpräferenzen sowohl Hersteller als auch Händler zu einem Umdenken. Neben der Bedienung der klassischen Autohausthemen sind Händler gefordert, neue Vertriebskanäle wie Online-Handel auszubauen."

Stets das richtige Produkt im Angebot

Beim ständigen Wandel hilft auch die langjährige Partnerschaft mit der UniCredit Bank Austria - bei Aktivitäten im In- wie im Ausland. Denn Dynamik in der Branche bedeutet auch laufend neue Anforderungen an den Finanzpartner: Es gilt, Projekte schnell, zuverlässig, flexibel und unbürokratisch abzuwickeln und die unternehmerischen Aktivitäten somit maximal zu unterstützen. Mit der UniCredit Bank Austria hat die Pappas Holding einen solchen starken Partner an der Seite, sagt Droge: "Unsere Jahrzehnte andauernde Geschäftspartnerschaft ist zu jedem Zeitpunkt geprägt durch Wertschätzung, Flexibilität und Effizienz in den Prozessen. Für neue Anforderungen können zu jeder Zeit entsprechende Finanzprodukte zur Verfügung gestellt werden." Das gilt bei Aktivitäten im In- wie im Ausland - und auch bei der Expansion, wie Droge sagt: "Auch bei künftigen Investitionen wird die UniCredit Bank Austria stets ein wichtiger Partner für uns sein, um neue Engagements erfolgreich zu realisieren."

Das könnte Sie auch interessieren: