24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

Internetbanking & BusinessNet

Das gewohnte Internetbanking für Privatkunden und Unternehmen

olbImgAlt Mehr erfahren
Climate Action-Fonds. Veranlagen in Unternehmen, die ihre CO2-Emissionen reduzieren. Mehr erfahren ›

Eingereicht von: SOS-Kinder.Welt, Manuela Mader
Projektstart: 2016
Kategorie: Kinder/Jugendliche, Integration/Migration
Webseite: https://www.sos-kinderdorf.at/soskinderwelt


Im Frühjahr 2016 hat das SOS-Kinderdorf mit der SOS-Kinder.Welt ein Projekt für Kinder und ihre Angehörigen aus Innsbrucker Flüchtlingsheimen gestartet – mit dem Ziel, den Kindern in dieser belastenden Zeit nach der Flucht einen geschützten Raum zu bieten, wo sie unbeschwert Kind sein dürfen. Die SOS-Kinder.Welt ist ein Ort der Sicherheit und Geborgenheit, des miteinander und voneinander Lernens, der Kreativität und der freien Entfaltung. An drei Nachmittagen pro Woche werden vielfältige Spiel-, Lern- und Förderangebote mit ausgebildeten Pädagoginnen und Pädagogen für Kinder von 0 bis 15 Jahren angeboten. Inzwischen hat sich die Zielgruppe erweitert: Um junge Menschen, die in privaten Unterkünften leben und bereits Asylstatus haben sowie Kinder, die zwar in Österreich geboren wurden, deren Eltern aber nach Österreich geflohen sind.

Die SOS-Kinder.Welt bietet Menschen mit Fluchterfahrung einen niederschwelligen, vertrauenswürdigen Ort, an dem sich Kinder angenommen fühlen, wo sie individuell gefördert werden. Es gibt gezielte Vorbereitung auf den Kindergarten und den Schuleintritt, Elternberatung, Deutschkurse für die Familien sowie die Vermittlung unserer Kultur und Werte. Den Kindern werden pädagogische Inhalte im Beisein ihrer Eltern vermittelt, immer mit großem Respekt vor dem anderen. Durch die integrativen Begegnungen mit Österreicherinnen und Österreichern sollen sich dauerhaft Beziehungen entwickeln, die von gegenseitigem Respekt und Wertschätzung für das Verbindende wie auch das Unterschiedliche getragen sind.

Seit dem Start 2016 waren bis Ende April 2019 9.228 Besucherinnen und Besucher in der SOS-Kinder.Welt zu Gast. Pro Nachmittag besuchen zwischen 20 und 25 Menschen die Einrichtung. Die Jüngsten waren gerade ein paar Wochen alt, die Ältesten über 80 Jahre. Sie kommen vorwiegend aus Afghanistan, Syrien, Irak, Iran und Somalia.

Die SOS-Kinder.Welt ist in dieser Form derzeit das einzige Projekt dieser Art in Österreich. Es richtet sich an Kinder und Erwachsene zugleich, ermöglicht durch eine liebevoll vorbereitete Umgebung Spiel- und Entwicklungsräume für die Kleinen sowie Begegnungsorte für Erwachsene. An zwei Tagen pro Woche können sie darüber hinaus Deutsch, Lesen oder Schreiben lernen, während sie ihre Kinder gut betreut wissen. 

Um das breite Angebot weiterhin in diesem Ausmaß anbieten zu können, wird finanzielle Unterstützung benötigt. Der Gewinn des Bank Austria Sozialpreises 2019 könnte daher zu einer Fortführung bzw. Absicherung des Projekts beitragen.

In der SOS-Kinder.Welt kommen an manchen Tagen bis zu 30 Menschen zugleich, die Hälfte davon sind Erwachsene. Auf 180m² werden den Besucherinnen und Besuchern ein großzügiger Begegnungsraum, ein Kleinkind-Spielbereich, ein Spielraum, ein Mal- und Bastelraum sowie eine Chill-Out-Zone/Sprachcafé geboten. Begleitet wird das Angebot von einer erfahrenen Pädagogin und einer Mitarbeiterin mit geringfügiger Anstellung. Die SOS-Kinder.Welt ist daher auf ehrenamtliches Engagement angewiesen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Kundinnen und Kunden der Bank Austria sind daher herzlich eingeladen, sich aktiv am Projekt zu beteiligen.