24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

BusinessNet

Das Internetbanking für Unternehmen.

Corporate Portal

Das neue digitale Firmenkundenportal.

olbImgAlt Mehr erfahren
MegaCard GoGreen-Jugendkonto. Gratis MegaCard GoGreen-Konto eröffnen für alle von 10-20 Jahren und einen 40 Euro Willkommensgutschein erhalten. Mehr erfahren

Digital und innovativ – mit Top-Service

Mobilfunkanbieter spusu wächst rasant. Möglich macht das der Fokus auf Service – und die erfolgreiche Partnerschaft mit der Bank Austria.

Mass Response

Foto: Christian Redl, Stadtdirektor Firmenkunden Wien KMU, UniCredit Bank Austria mit Franz Pichler, Geschäftsführer Mass Response Service GmbH, dem Unternehmen hinter der Mobilfunk-Marke spusu (v.l.)

Homeoffice – von einem Tag auf den anderen: Was für viele Betriebe eine Herausforderung darstellte, war für Mass Response selbstverständlich. Denn das Unternehmen ist in der Allgemeinheit durch die Marke spusu bekannt; und dass ein führender Mobilfunkanbieter in Sachen Digitalisierung auch am Arbeitsplatz zu den Vorreitern gehört, ist naheliegend. „Jeder Mitarbeiter wurde von uns mit dem kompletten technischen Equipment ausgestattet, um auch von zu Hause aus einwandfrei arbeiten zu können“, erzählt Mass-Response-Eigentümer und Geschäftsführer Franz Pichler. Eine weitere wichtige Lehre aus der Pandemie: „Wir haben festgestellt, dass die Menschen in solchen schweren Zeiten einen Partner suchen, auf den sie sich verlassen können. Wir stellen gerade täglich einen neuen Wachstumsrekord auf und hoffen, dass dies weiter so anhält und wir zukünftig noch mehr Kunden von unserem einzigartigen Service überzeugen können.“ 

Denn ein großer Erfolgsfaktor von spusu ist der erstklassige Kundenservice – dafür wurde das Unternehmen bereits mehrmals ausgezeichnet. „Wir pflegen mit unseren Kunden eine Beziehung auf Augenhöhe und versuchen alle Abläufe so einfach wie möglich für sie zu gestalten“, erzählt der Geschäftsführer. Denn der Leitspruch von spusu, Mobilfunk ohne versteckte Kosten anzubieten, umfasst auch einen Fokus auf Service.

„Daher übernehmen wir zum Beispiel auch die Altvertragskündigung beim vorhergehenden Betreiber oder die Rufnummernmitnahmen. Das bedeutet für uns, kundenorientiert zu arbeiten und Serviceleistungen anzubieten, die eben den Unterschied machen. Genau diese Art zu denken und zu handeln, erwarten wir auch von unseren Partnern. Glücklicherweise teilt die Bank Austria diese Philosophie, was sich auch dort durch eine hervorragende Kundenbetreuung mit Handschlagqualität zeigt.“

Der nun geplante 5G-Ausbau wird spusu zu einem der führenden Mobilfunkanbieter weltweit machen, da der Ausbau der 5G-Standalone-Technologie ein Novum darstellt – er bildet somit die Grundlage für das weitere rasante Wachstum des Unternehmens.
 

DREI FRAGEN – DREI ANTWORTEN

Die Bank Austria unterstützt Unternehmen mit einer breiten Palette an digitalen Services. Welche sind das?
Diese reichen vom Online-Förderfinder, der Unternehmen einfach und effizient dabei unterstützt, online die richtige Förderung zu finden, bis hin zu innovativen Cash-Management-Lösungen wie UC Virtual Accounts. Über individuelle IBANs werden damit Zahlungseingänge leichter zuordenbar. Business Banking 2.0 ermöglicht durch Videoberatung und digitale Zeichnung von Verträgen hohe Flexibilität und Ortsunabhängigkeit. Auch für eine integrierte Finanzplanung bieten wir unseren Kunden mit dem BusinessPlanner ein bereits bewährtes Tool an. Ziel ist es, Prozesse beim Kunden zu vereinfachen und zu optimieren.
 

Warum ist gerade jetzt eine optimierte Finanzierungsstruktur für Unternehmen so wichtig?
Die Pandemie stellte auch Unternehmen vor neue Herausforderungen, die es mit maßgeschneiderten Maßnahmen zu bewältigen galt. Unternehmen sind gut beraten, jetzt ihre Finanzierungsstruktur zu überprüfen und gegebenenfalls zu optimieren – als starke Basis für neue Geschäftserfolge in den kommenden Monaten und Jahren. Um den optimalen Finanzierungsmix bestehend aus klassischen Krediten, unterschiedlichen Förderprogrammen, Green Finance bis hin zu Working-Capital-Lösungen zu finden, unterstützen die Expertinnen und Experten der Bank Austria die Unternehmen im partnerschaftlichen Dialog. Ziel muss es dabei auch sein, das Eigenkapital zu stärken. Denn die wirtschaftlichen Turbulenzen in der jüngsten Vergangenheit haben diese Basis oftmals geschwächt.
 

Gestatten Sie eine persönliche Frage: Wie haben Sie in Ihrer täglichen Arbeit die Pandemie erlebt? Was war die größte Herausforderung, was hat Sie positiv überrascht?
Mich hat am meisten beeindruckt, wie meine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ich uns derartig schnell auf Home-Office eingestellt haben. Die Kolleginnen und Kollegen haben sich sofort digital vernetzt und organisierten sich die Arbeitsabläufe derartig schnell, dass ich zu Beginn selbst verunsichert war unter dem Motto: „Haben wir alles im Griff? Bekommt der Kunde sein Service?“ Es stellte sich heraus – alles bestens! Für neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist es jedoch derzeit nicht einfach, die Ausbildung und „training on the job“ erfordern Geduld.