24You

Das neue Internetbanking der Bank Austria.

BusinessNet

Das Internetbanking für Unternehmen

olbImgAlt Zum GroGreen-Konto
GoGreen-Konto – das Grüne GiroKonto. Weil jeder etwas für die Umwelt tun kann. Zum GroGreen-Konto

Blütenweiße Erfolgsbilanz

Die im Papierhandel tätige Bomo-Cypap Gruppe hält am eingeschlagenen Erfolgskurs auch in herausfordernden Zeiten fest – mit Fokus auf die Werte eines Familienunternehmens.

Bomo-Cypap

Foto: Constantin Atnas, COO Bomo-Cypap Gruppe mit Günter Hofbauer, Stadtdirektor Wien KMU, UniCredit Bank Austria AG (v. l.)

Die größte Wirtschaftskrise seit dem Zweiten Weltkrieg – ohne Vorwarnung: Dass die Zeiten für international tätige Unternehmen heute herausfordernd sind, ist beinahe eine Untertreibung. Denn in einem Umfeld, wo bisherige Erfahrungen nutzlos werden, Handelskonflikte toben und Lieferketten bröckeln, haben „Schönwetterkapitäne“ in der Wirtschaft keine Chance. Vielmehr gilt es, flexibel zu sein und sich auf unerwartete Umstände rasch einstellen zu können. 

Das ist auch die Erfahrung von Constantin Atnas, COO des international tätigen Papierhandelsunternehmens Bomo-Cypap Gruppe. „Generell hat uns die Covid-Krise gezeigt, dass unsere Lieferketten äußerst robust sind: Alle Häfen operierten normal und es gab kaum Verzögerungen bei der Logistik“, sagt Atnas. „Es hat uns aber auch gezeigt, wie flexibel Menschen sein können: Homeoffice war vorher kaum ein Thema, aber es gab ebenfalls kaum Probleme im Service während des Lockdowns, als dann alle von zu Hause gearbeitet haben. Mit zunehmender Zeit hat man allerdings auch gesehen, dass es ganz ohne menschlichen Kontakt auch nicht geht: Ein Team-Meeting ein-zwei Mal pro Woche ist essenziell, und auch die Kommunikation ist viel effizienter, wenn man sich persönlich vor Augen hat, und nicht nur in der virtuellen Welt.“ 

USA, Ägypten, Indien: Die Bomo-Cypap Gruppe ist ein international tätiges Papierhandelsunternehmen. Das heutige Unternehmen entstand aus der Fusion des schwedisch-norwegischen Mitbewerbers Bomo mit Cypap im Jahr 2003, die Anfänge beider Unternehmen reichen aber viele Jahre vor diese Zeit zurück, Bomo wurde noch 1978 von Maximilian Atnas gegründet. Das Geschäft leitet heute Constantin Atnas, der auch Mitglied im Bundesgremium des Außenhandels in der Wirtschaftskammer Österreich (WKÖ) ist. In den vergangenen 15 Jahren lag der Fokus vor allem auf der internationalen Expansion.
So wurden in dieser Zeit Niederlassungen in Istanbul, Kairo und New York eröffnet, aber selbst in Afrika ist die Gruppe erfolgreich tätig – und das in einer Branche, die nicht gerade mit den höchsten Margen lockt und daher von einem besonders intensiven Wettbewerb geprägt ist. Eine Grundlage dafür war die Partnerschaft mit der UniCredit Bank Austria, wie Atnas sagt: "„Unsere Industrie insgesamt hat sich in den vergangenen Jahren deutlich globalisiert."

»Da hilft es sehr, eine Bank als Partner zu haben, die ebenfalls in vielen Regionen präsent ist. So wäre gerade unsere Expansion in die USA zuletzt ohne die UniCredit Bank Austria sicher um einiges komplizierter gewesen.«
Constantin Atnas, COO Bomo-Cypap Gruppe

Jahrzehntelang einen Erfolgskurs zu fahren und auch in Wirtschaftskrisen zu wachsen, kommt nicht von selbst, betont Atnas. Dabei hat es geholfen, stets auf die Tradition und die Werte eines Familienunternehmens bauen zu können: „Ich denke, in erster Linie muss man immer seinen Werten treu bleiben. Das ist im harten globalen Wettbewerb nicht immer so leicht getan wie gesagt. Viel Konkurrenz kommt aus Regionen, die andere Umwelt- und Sozialstandards haben als wir. Da muss man erst seine Contenance bewahren, um nicht überall mitzuziehen, selbst wenn es auch kurzfristig profitabel sein könnte.“

Das könnte Sie auch interessieren: