Erfreuliche Bilanz

In einigen Tagen beginnt in den USA die Berichtsaison für das 4. Quartal 2017, und an sich stehen die Vorzeichen günstig für eine durchaus erfreuliche Bilanz. Derzeit erwarten die Analysten im Konsensus ein Gewinnwachstum von 8,6% gegenüber dem Vergleichsquartal 2016. Einige Sektoren sollen sogar zweistellige Anstiege verzeichnen, u.a. Öl- und Technologieaktien. Gerade die Technologie hat sich im Vorjahr als absolutes Zugpferd an der Börse erwiesen, und mit einem erwarteten Gewinnanstieg von 13,5% sollte sie auch jetzt wieder glänzen können. Dazu kommt, dass der Dollar im Vorjahr sehr schwach war, was die Erträge der US Exporteure begünstigt. Gerade Tech-Unternehmen erzielen bis zu 40% ihrer Gewinne außerhalb der USA und sollten hier besonders profitieren. Wenn man die Gewinndynamik nicht bezogen auf Quartale, sondern auf Gesamtjahre betrachtet, so fällt auf, dass 2015 und 2016 durch rückläufige bzw. nur minimal steigende Gewinnraten gekennzeichnet waren. Erst 2017 gab es wieder einen deutlichen Gewinnanstieg, aktuell wird für das Vorjahr eine Rate von 7,5% erwartet. Es fehlen wie erwähnt die eigentlichen Zahlen vom 4. Quartal. Sollten diese deutlich über den Erwartungen hereinkommen, hätte auch das Jahresergebnis noch Luft nach oben. Für das laufende Jahr wird derzeit ein Gewinnanstieg von 11,8% erwartet, diese Rate könnte allerdings ebenfalls noch höher ausfallen, je nachdem, wie stark die Steuerreform durchschlägt. Die ist in der Schätzung nämlich noch nicht enthalten!

Monika Rosen, Chefanalystin Bank Austria Private Banking

Stand: 05. Jänner 2018

Monika Rosen, Chefanalystin Private Banking

Folgen Sie Monika Rosen auf Twitter.


Marktmeinungen und Börse-Insights:

Wichtige rechtliche Information - bitte lesen:
Diese Publikation stellt weder eine Marketingmitteilung noch eine Finanzanalyse dar. Es handelt sich lediglich um Informationen über allgemeine Wirtschaftsdaten. Trotz sorgfältiger Recherche und der Verwendung verlässlicher Quellen kann keine Verantwortung für Vollständigkeit, Richtigkeit, Aktualität und Genauigkeit übernommen werden.
Die Publikation wurde nicht unter Einhaltung der Rechtsvorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit von Finanzanalysen erstellt und unterliegt nicht dem Verbot des Handels im Anschluss an die Verbreitung von Finanzanalysen.
Diese Informationen sind nicht als Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten oder als Aufforderung, ein solches Angebot zu stellen, zu verstehen. Diese Publikation dient lediglich der Information und ersetzt keinesfalls eine individuelle, auf die persönlichen Verhältnisse der Anlegerin bzw. des Anlegers (z. B. Risikobereitschaft, Kenntnisse und Erfahrungen, Anlageziele und finanziellen Verhältnisse) abgestimmte Beratung.
Wertentwicklungen in der Vergangenheit lassen keine Rückschlüsse auf die zukünftige Entwicklung zu. Es ist zu bedenken, dass Wert und Rendite einer Anlage steigen und fallen können und dass jede Anlage mit Risiko verbunden ist.
Die vorstehenden Inhalte enthalten kurzfristige Markteinschätzungen. Die Wertangaben und sonstigen Informationen haben wir aus Quellen bezogen, die wir für zuverlässig erachten. Unsere Informationen und Einschätzungen können sich ändern, ohne dass wir dies bekannt geben.