UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Wir sind für Sie da
VideoTelefonie testen
Allgemeine Anfragen
Kartensperren
UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Wir sind für Sie da
VideoTelefonie testen
OnlineBanking | BusinessNet

Anfang 2013 luden wir die Leserinnen und Leser des Bank Austria Newsletters ein, uns Ihre ganz persönliche Teddii-Geschichte zu schreiben.

"Warum sollte ein Teddii gerade zu Ihnen kommen?" lautete die Frage.

Wir haben viel nette und witzige Antworten erhalten. Eine Geschichte hat uns besonders berührt und wir haben sie als Weihnachtsgeschichte 2013 ausgewählt:

Ein Symbol für Freiheit

"Ich war 12 Jahre alt, als ich das erste Mal diese schwarzen, runden und lustigen Augen gesehen habe. Ich habe eine Ewigkeit damit verbracht, eine kleine Postkarte mit diesem fremdartigen Spielzeug zu betrachten. Die weichen und großen Pfoten, der runde Bauch, auch die Farben waren so reizend und hatten eine große Anziehungskraft auf mich.

Das war ein erster Wind aus westlicher Richtung, geheimnisvoll und verboten, aber doch prägend für mein weiteres Leben. So fand ich einen Freund fürs Leben und das schien für mich vor dieser Zeit, wie ein unerreichbarer Traum!

Ich habe mir immer wieder vorgestellt, wie er sich wohl anfühlt, wie ich mit ihm spielen oder sogar im Bett schlafen kann. Und ich hatte diese Vorstellung, eine kindische Überzeugung, dass alles im Leben möglich ist und ich ihn eines Tages umarmen und seine süße Nase küssen werde.

Den Namen des Spielzeuges habe ich erst viel später erfahren und dieser war auch so eigenartig für mich, sogar der Klang war kuschelig für die Ohren… Teddybär… Ich habe mir überlegt, was wohl so ein Teddybär in seinem Leben sieht… so viele lustige und lächelnde Kindergesichter, die ich nie sehen werde, feierlich beleuchtende Supermärkte, Weihnachtsmärkte, gotische Kirchen im Schein des Mondes und gepflasterte Straßen einer Stadt ohne Hunger und Elend… ich habe mich danach gesehnt.

Es war eine verzehrende, ungestillte und unbestimmte Sehnsucht, dass alles auch zu erleben und mit meinem Teddybär die ganze Welt zu bereisen.

Mit meinem Gedanken war ich so weit weg von der Wirklichkeit, von der Perestroika, von Chaos und Verwirrung, die damals mein Land beherrschten. Ich habe nur gedacht: irgendwann werde ich glücklich mit meinem Teddybär…

Ich wohne jetzt in Europa und erinnere mich daran mit einem seltsamen, gemischten Gefühl von Nostalgie und Freude. Bis jetzt ist für mich der Teddybär ein Symbol für Freiheit, Sicherheit und einem anderen Leben.

Meine Kinder können das nicht verstehen, für sie ist es nur ein ganz liebes und süßes Kuscheltier, aber für mich ist es ein Zeichen, dass jeder Traum in Erfüllung gehen kann."

Ein Teddii ist schon auf dem Weg, um bei unserer Autorin Weihnachten zu feiern ....