UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Wir sind für Sie da
VideoTelefonie testen
Allgemeine Anfragen
Kartensperren
UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Wir sind für Sie da
VideoTelefonie testen
OnlineBanking | BusinessNet
Vorlesen

Adventkalender

Eine Erfolgsgeschichte

Der früheste Adventkalender stammt aus dem Jahr 1851, doch verdankt das erste gedruckte Exemplar seine Existenz den Kindheitserlebnissen eines schwäbischen Pfarrersohnes namens Gerhard Lang (1881-1974). Seine Mutter zeichnete ihm 24 Kästchen auf einen Karton und nähte auf jedes ein "Wibele" (das ist ein traditionelles Dessertgebäck aus Deutschland).


© Advent-Austria

Davon inspiriert, entwickelte Gerhard Lang diese Idee als Teilhaber der lithographischen Anstalt Reichhold & Lang weiter. Statt der Wibele wurden farbenprächtige Zeichnungen ausgeschnitten und auf einen Pappkarton geklebt.

Dieser, noch fensterlose, Adventkalender wurde im Jahr 1908 erstmals in Druck genommen. Seit ca. 1920 erschienen dann Adventkalender in der Form, wie wir sie heute kennen, versehen mit kleinen Fenstern zum Öffnen.

Durch den 2. Weltkrieg wurde der Erfolg des Adventkalenders rapide gestoppt. Es war nämlich zum einen überhaupt verboten, Bildkalender herzustellen, zum anderen herrschte ohnehin extreme Papierknappheit. Erst nach dem Krieg konnte an die weitere Verbreitung gedacht werden – und das wie man sieht, mit großem Erfolg.

Irgendwie schade nur, dass durch die in den Vordergrund tretende kommerzielle Nutzung im Laufe der Zeit die ursprünglich christlichen Motive fast zur Gänze verschwunden sind ...