UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Wir sind für Sie da
VideoTelefonie testen
Allgemeine Anfragen
Kartensperren
UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Wir sind für Sie da
VideoTelefonie testen
OnlineBanking | BusinessNet
Vorlesen

Sicher unterwegs

Stressfrei im Urlaub

Natürlich sollte man nicht immer gleich das Schlimmste befürchten. Aber es macht Sinn, ein paar Verhaltenstipps zu beherzigen, damit ein Diebstahl und sonstige Überraschungen die Urlaubsstimmung nicht trüben.

Unser Tipp: Verwenden Sie immer geschlossene Kofferanhänger. So lässt sich Ihre Abwesenheit nicht ausspionieren!

  • Kopieren Sie Pass oder Personalausweis und bewahren Sie diese getrennt vom Original auf.
  • Nehmen Sie immer zwei Ausweisdokumente mit (z.B. Pass und Führerschein) und bewahren Sie auch diese getrennt auf.
  • Tragen Sie nie zu viel Bargeld bei sich. Sinnvoll ist eine Mischung aus Bargeld, Bankomat- und Kreditkarte.
  • Verwahren Sie Ihr Geld sicher. Gesäßtaschen und die Außenfächer von Rucksäcken und Fototaschen sind ungeeignete Aufbewahrungsorte.
  • Tragen Sie Handtaschen nie zur Straßenseite. So geben Sie Dieben auf Motorrädern keine Chance.
  • Lassen Sie wertvollen Schmuck zu Hause - am besten im Safe.

Rund ums Auto

  • Verwenden Sie Wegfahrsperren - alles, was Zeit kostet, schreckt potenzielle Täter ab.
  • Lassen Sie grundsätzlich nichts im Wageninneren liegen - dies gilt nicht nur für Wertgegenstände, sondern auch beispielsweise für Bekleidung.
  • Versperren Sie das Auto auch bei ganz kurzen Pausen.

Richtiges Beladen

  • Schwere Gegenstände immer nach unten und nahe der Hinterachse legen, kleinere, leichtere Gepäckstücke dann obendrauf. Kleinteile am besten in Kisten oder andere Behälter verstauen und zusätzlich mit Netzen und Spanngurten sichern. Wenn möglich keine Lücken beim Beladen zu lassen.

  • Scheinwerfer (bei voller Ladung nach unten stellen) sowie Seiten- und Rückenspiegel anpassen.

  • Beachten Sie auch den längeren Bremsweg und schwierigere Beschleunigung bei vollbeladenen Fahrzeugen!

So schützen Sie Ihre mobilen Geräte auf Reisen

  • Schützen Sie Ihre Daten. Wenn Sie viele persönliche oder finanzielle Daten auf Ihrem Computer gespeichert haben, sollten Sie eventuell in ein Betriebssystem mit Dateischutz investieren. Verschlüsseln sie auf jeden Fall sensible Daten auf Ihrem Gerät.

  • Tarnen Sie Ihren Laptop und Ihr Tablet. Wenn Sie Ihren Laptop oder Ihr Tablet in einer eigenen teuren Tasche befördern, kann dies Ärger heraufbeschwören. Transportieren Sie Ihre Geräte stattdessen in einem Rucksack oder einem anderen unverdächtigen Gepäckstück.

  • Seien Sie bei der Sicherheitskontrolle wachsam. Es ist allgemein bekannt, dass Sicherheitskontrollen am Flughafen heutzutage ein notwendiges Übel sind. Diebe profitieren von der Tatsache, dass Sie nervös oder in Eile sind. Haben Sie daher beim Durchleuchten ein Auge auf Ihre Geräte, wenn Sie durch die Sicherheitskontrolle gehen. Tausende Laptops werden jedes Jahr an Flughäfen gestohlen und noch mehr einfach vergessen.

  • Verstauen Sie Ihren Laptop und/oder Ihr Tablet unter dem Sitz vor Ihnen. In einem abgeschlossenen Raum wie einem Flugzeug neigt man dazu, weniger gut auf seine persönlichen Dinge zu achten. Bleiben Sie dennoch wachsam. Wenn Sie Ihr Gerät im Flugzeug nicht benutzen, verstauen Sie es unter dem Sitz vor Ihnen und nicht in den Gepäckablagen über den Sitzen, wo Fremde leichter Zugriff darauf haben.

  • Lassen Sie sich nicht über die Schulter blicken. Es wird heute in den Nachrichten so viel darüber berichtet, wie Hackerinnen und Hacker digital auf persönliche Daten zugreifen können, dass man manchmal vergisst, dass es auch noch die altmodische Methode des Ausspionierens gibt. Wenn Sie in der Öffentlichkeit vertrauliche Informationen, wie Kennwörter eingeben, dann lassen Sie sich von niemandem über die Schulter blicken.

  • Schützen Sie Ihren Laptop mit einem sicheren Kennwort. Wenn Sie Ihren Laptop häufig mit auf Reisen nehmen, empfehlen wir Ihnen, ihn mit einem sicheren Kennwort zu schützen. Informationen zum Einrichten oder Ändern des Systemkennworts erhalten Sie im Hilfe- und Supportcenter für Ihren Computer.

  • Aktivieren Sie die Passwort-Abfrage. Aktivieren Sie die Passwort-Abfrage für alle Benutzerkonten ihres Laptops, Tablets oder Smartphones. Jede eingefügte Barriere macht es Dieben oder Betrügern schwerer, Ihre Daten missbräuchlich zu nutzen.

  • Erstellen Sie vor der Reise Sicherungskopien. Erstellen Sie immer Sicherungskopien Ihrer Dateien, bevor Sie mit Ihrem Laptop auf Reisen gehen. Sie können nicht immer den finanziellen Verlust verhindern, der mit dem Abhandenkommen Ihres Laptops einhergeht, aber Sie können verhindern, gleichzeitig alle Ihre Daten zu verlieren.

Impfungen & Reiseapotheke

  • Sind Impfungen vorgeschrieben?
  • Welche Impfungen sind nötig?
  • Soll ich mich überhaupt impfen lassen?

Diese immer wieder auftauchenden Fragen sind leicht zu beantworten: Es gibt wenige Länder, die eine Impfung für die Einreise zwingend vorschreiben. Das ist dann der Fall, wenn sich das Land vor Einschleppung und Verbreitung von Infektionskrankheiten schützen will. Dies betrifft heute nur mehr die Gelbfieber-Impfung und die Meningokokken Miningitis-Impfung (Saudi-Arabien).

Jeder Reisende in sozioökonomisch unterentwickelte Länder sollte folgende "Grundausstattung" haben: Typhus, Hepatitis A+B, Diphtherie, Tetanus und Kinderlähmung. Wenn auch Kinderlähmung bereits in vielen Teilen der Erde ausgerottet wurde, so darf nicht aufgehört werden zu impfen. Reisende aus Asien könnten das Virus unter Ungeimpften wieder verbreiten.

Maßnahmen, um das Gesundheitsrisiko während Ihrer Fernreise so gering wie möglich zu halten:

1. Nahrungsmittel

Beachten Sie bitte folgende Grundregeln: Vermeiden Sie das Trinken von Leitungswasser, vermeiden Sie Eiswürfel oder Eiscrèmes, ferner so weit wie möglich Salate bzw. rohe Gemüseprodukte, ungeschälte Früchte und rohe Fisch- oder Fleischspeisen. Die genannten Nahrungsmittel sind vielfach in tropiscen Ländern hygienisch nicht eiwandfrei und können daher Infektionserreger auf Sie übertragen. Klares Wasser kann durch kurzes Kochen (10 Min.), trübes Wasser durch Filtration und Kochen frei von Krankheitserregern gemacht werden. Als Alternative bieten sich industriell aufbereitetes, in original verschlossenen Flaschen geliefertes Trinkwasser, sowie alle "Softdrinks" mit unversehrtem Verschluss an.

2. Insektenschutz

Einige wichtige Infektionskrankheiten in den Tropen werden durch Stechmücken oder andere Gliederfüßler übertragen. Beachten Sie bitte folgende Regeln: Da während der Dämmerungszeit die meisten Stechmücken ihre Hauptaktivität zeigen, sollten Sie sich um diese Tageszeit vor Stichen durch das Tragen langärmeliger Blusen bzw. Hemden und langer Hosen schützen, ebenso eignet sich die Verwendung von Repellentien (mückenabwehrende, auf die Haut aufgetragene Lotionen).

Auch das Schlafen in vollklimatisierten Räumen bedeutet eine beträchtliche Verminderung des Risikos von Insektenstichen. Wenn Sie vorhaben, im Freien zu campieren oder Safaris zu unternehmen, ist die Mitnahme eines Moskitonetzes eine durchaus sinnvolle Maßnahme.

3. Reiseapotheke - allgemeine Richtlinien

Es ist sinnvoll, sich einige Medikamente auf die Reise mitzunehmen. Hierzu gehören: Mittel gegen Durchfall oder Verstopfung, Mittel gegen Reisekrankheit, fiebersenkende und schmerzlindernde Medikamente, eventuell (bei starken Zeitverschiebungen) eine mildes Schlafmittel sowie Salben zur Behandlung von Hautaffektionen wie Sonnenbrand, Allergie, juckenden Insektenstichen. Die Mitnahme eines Antibiotikums ist nur dann zu empfehlen, wenn sich der Reisende fernab jeglicher medizinischer Versorgung bewegen wird.

Die Mitnahme von sterilem Einmalbesteck (Spritzen und Nadeln) ist ein zweischneidiges Schwert. Bei Grenzübertritt in manche Staaten, die mit dem Drogenproblem zu kämpfen haben, kann das Auffinden von Spritzen und Nadeln im Reisegepäck eine intensive und unangenehme Perlustrierung zur Folge haben. Auch hier gilt die Empfehlung, dass derartige Gerätschaften nur dann mitgenommen werden sollen, wenn sich die oder der Reisende in ein Gebiet begibt, das extrem schlecht medizinisch versorgt ist.

Mit freundlicher Genehmigung des Instituts für Reise- u Tropenmedizin.

Gut versichert

VISA/MasterCard Classic Card

Mit Ihrer VISA/MasterCard Classic Card mit Versicherungsschutz von card complete sind Sie weltweit bis EUR 726.750 reiseversichert.

Der Versicherungsschutz gilt automatisch das ganze Jahr über. Auch dann, wenn Sie die Reise nicht mit Ihrer VISA Classic Card bezahlt haben. Einzige Bedingung ist die regelmäßige Verwendung Ihrer VISA-Karte (zumindest einmal innerhalb von zwei Monaten vor Schadenseintritt).

Der Versicherungsschutz umfasst unter anderem:  

  • Reisegepäck einschließlich Campingrisiko bis EUR 1.820,-
  • Reiseunfall bis EUR 72.700,-
  • Reisehaftpflicht bis EUR 726.750,-
  • bis zu 100% Ersatz für Behandlungskosten bei Erstversorgung
  • weltweite Flugambulanz bis 100%
  • Hubschrauber-Primär-Rettung bis 100%
  • Flugverspätung bis EUR 110,-
  • Kfz-Abschleppkosten bis EUR 220,-
  • Reiserückruf bis 100%

 mehr Informationen zum card complete–Reiseversicherungsschutz

Diners Club Card

Mit Ihrer Diners Club Card kommen Sie in den Genuss eines umfassenden Versicherungspaketes. Einzige Voraussetzung ist, dass die Diners Club Card innerhalb der letzten 2 Monate vor Eintritt des Versicherungsfalles verwendet wurde.

  • Berge-Transportkosten  kein Limit
  • Überführungskosten im Todesfall  bis EUR 15.000,-
  • Nottransport aus dem Ausland  kein Limit 
  • Behandlungskosten im Ausland  bis EUR 150.000,- mit 10% Selbstbehalt
  • Krankenbesuch im Ausland  bis EUR 1.500,-
  • Kautionsversicherung  bis EUR 30.000,-
  • Haftpflichtversicherung  bis EUR 750.000,-
  • Polizeieinsatz in Österreich bis EUR 75,-
  • Dokumentenersatz  bis EUR 400,-
  • Kontosaldenversicherung bis EUR 4.500,-

Bei überwiegender Bezahlung Ihrer Reise mit Ihrer Diners Club Card oder bei Nutzung eines Gratistickets aus dem Vielfliegerprogramm sind folgende Leistungen zusätzlich inkludiert:

  • Verkehrsmittel-Unfallversicherung bis EUR 375.000,-
  • Rückholkosten im Inland  bis EUR 15.000,-
  • Reisegepäckversicherung  bis EUR 2.000,-
  • Reisestornoversicherung  bis EUR 2.000,- mit 20% Selbstbehalt
  • Reiseabbruchsversicherung  bis EUR 1.500,-
  • Flugversäumnis  bis EUR 1.500,-
  • Flugverspätung  bis EUR 150,-
  • Verspätete Gepäcksausgabe bis EUR 300,-

 mehr Informationen zu den Diners Club Versicherungsleistungen

JCB Balance

Mit Ihrer JCB Balance Karte sind Sie weltweit bis € 750.000,– reiseversichert. Der Versicherungsschutz gilt automatisch das ganze Jahr über. Einzige Bedingung ist die regelmäßige Verwendung Ihrer Karte (zumindest einmal innerhalb von zwei Monaten vor Schadenseintritt). Reisen bis maximal 3 Monate sind versichert. Verreisen Sie länger, haben Sie die Möglichkeit einer Versicherungserweiterung auf 6 Monate.

Der Versicherungsschutz umfasst unter anderem:

  • Exklusiv mit Ihrer JCB Balance Karte: Einkaufsversicherung bis zu € 1.000,– (1 Versicherungsfall/Jahr; Selbstbehalt: € 75,–)
  • Reisegepäck einschließlich Campingrisiko bis € 2.500,–
  • Reiseunfall bis € 100.000,–
  • Reisehaftpflicht bis € 750.000,– bis zu 100 % Ersatz für Behandlungskosten bei Erstversorgung
  • weltweite Flugambulanz bis 100 %
  • Hubschrauber-Primär-Rettung bis 100 %
  • Krankenbesuch im Ausland bis € 2.500,–
  • Flugverspätung bis € 250,–
  • Kfz-Abschleppkosten bis € 250,–
  • Kfz-Rückholkosten bis € 1.000,– (20 % Selbstbehalt)
  • Reiserückruf bis 100 %

 mehr Informationen zu JCB Balance Versicherungsschutz