UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Allgemeine Anfragen
Kartensperren
UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
OnlineBanking | BusinessNet

Klimaziele

Die UniCredit hat im Jahr 2009 ein klares Bekenntnis zum Klimaschutz abgegeben und ein entsprechend ambitioniertes Ziel zur Reduktion von CO2 Emissionen formuliert.  Das Ziel, das selbstverständlich auch für die Bank Austria gilt, lautet:

  • Reduktion der CO2 Emissionen bis zum Jahr 2020 um 30% in mehreren Schritten
  • Als erstes Teilziel: Reduktion der CO2 Emissionen bis 2012 um 15 %

Der Schwerpunkt liegt dabei zunächst auf der Reduktion der durch den laufenden Bankbetrieb verursachten Emissionen (Heizung, Kühlung, Reisen). In weiterer Folge geht es dann auch darum, gemeinsam mit externen Partnern ein entsprechendes Modell zu entwickeln, um die CO2 Emissionen des Kreditportfolios der UniCredit darstellen und entsprechend steuern zu können.

Unterstützt wird die UniCredit bei der Umsetzung ihrer Klimastrategie von WWF International. Eine ausführliche Beschreibung der strategischen Partnerschaft zwischen UniCredt und WWF finden Sie auf der  Website der UniCredit (in englischer Sprache).

Schritt für Schritt zum Klimaziel
Um Klimaziele erreichen zu können ist es von entscheidender Bedeutung, Klarheit über die Ausgangssituation zu haben, d. h. die Basis zu kennen, von der weg die Reduktion gerechnet wird. An den Kriterien, um diesen "Carbon Footprint" für die direkt von der Bank Austria und UniCredit verursachten Emissionen erstellen zu können, wird gerade intensiv gearbeitet.

Unterstützung für EU-Ziele
Mit der Formulierung dieser ambitionierten Klimaziele unterstreicht die Gruppe nicht nur die Bedeutung, die der Climate Change Thematik beigemessen wird, sie drückt auch deutlich die Unterstützung für die von der Europäischen Union formulierten 20-20-20 Ziele aus. Diese Ziele sehen bis 2020 eine Reduktion der CO2 Emissionen in Europa um zumindest 20 % vor. Gleichzeitig soll die Energieeffizienz um 20 % und der Ausbau des Anteils an erneuerbaren Energieträgern um ebenfalls 20 % gesteigert werden.

Lesen Sie hierzu das offizielle Dokument der europäischen Kommission.

Aktuelle Informationen zu diesem Thema finden Sie auch auf dem
 Portal der Europäischen Union.