UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Allgemeine Anfragen
Kartensperren
UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
OnlineBanking | BusinessNet
Vorlesen

Bank Austria Kunstpreis 2011

Der Bank Austria Kunstpreis honoriert wegweisende Kultur-Projekte

Der Bank Austria Kunstpreis ist ein Förderpreis, der in vier Kategorien ausgeschrieben wird und zu den höchst dotierten Preisen in Österreich zählt. Er wird in vier Kategorien verliehen und ist mit EUR 218.000,- dotiert.

Die Preisträger mit Willibald Cernko, CEO der Bank Austria (2. v.l.)

 

 

Heinz Heisle, Kategorie Regional:

Irene Suchy, Kategorie Kulturjournalismus - Ö1

Hedwig Saxenhuber, Kategorie Vermittlung

Margarethe Makovec, Kategorie International

Peter Pany, Kategorie Intertnational

 mehr zum Bank Austria Kunstpreis

Die Preisträger 2011 - Übersicht

Kategorie REGIONAL:

Sprachsalz Literaturtage, Tirol
Das Tiroler Literaturfestival Sprachsalz verfolgt mit seinem dreitägigen Programm das Ziel,  internationale Literatur von hoher Qualität bei freiem Eintritt einer breiten Zuhörerschaft nahe zu bringen und Autorinnen und Autoren eine Bühne für ihre Werke zu bieten.  Dabei zeichnen vor allem die regionale Verbundenheit, die namhafte Gästeliste, die hohe Besucherfrequenz sowie die Tatsache, dass Sprachsalz auch speziell die Jugend anspricht, dieses Projekt aus.

Kategorie INTERNATIONAL:

Verein Rotor, Graz
Durch das Artist In Residence-Programm "Black Sea Calling" verbindet der österreichische Verein zeitgenössische österreichische bildende Kunst mit jener aus dem Schwarzmeer-Raum. Dabei wird  neun österreichischen Kunstschaffenden ein Arbeitsaufenthalt in neun Ländern rund um das Schwarze Meer ermöglicht. Im Gegenzug verbringen neun Künstlerinnen und Künstler aus diesen Ländern einen Aufenthalt in Österreich. Im Rahmen dieses Projekts entstehen 18 neue Kunstwerke, die anschließend in einer Gruppenausstellung in Österreich gezeigt werden, ehe die Ausstellung durch die Schwarzmeer-Region tourt.

Musikhaus Doblinger, Wien
Das Musikhaus Doblinger zeichnete sich bereits in der Vergangenheit durch einzigartiges Engagement in der Förderung junger österreichischer Komponistinnen und Komponisten aus. Einen Höhepunkt dabei bildete Doblinger’s „Initiative 2000“, ein Projekt, bei dem acht junge, damals noch unbekannte heimische Tonschöpfer bei Doblinger unter Verlag genommen und zahlreiche ihrer Werke publiziert wurden. 2011 wurde diese Initiative mit zehn weiteren Komponistinnen und Komponisten ausgebaut. Die Zuerkennung des Bank Austria Kunstpreises soll dabei helfen, eine weit über die übliche Verlagswerbung hinausreichende, internationale Vermarktungskampagne zu starten und somit die internationalen Chancen für junge, österreichische Komponistinnen und Komponisten zu erhöhen.

Kategorie KUNSTVERMITTLUNG:

Kunstraum Lakeside, Kärnten
Kunstraum Lakeside ist ein Ort der Produktion und Präsentation zeitgenössischer internationaler Kunst. Im Mittelpunkt der Programmatik steht der kritische Diskurs um gesellschaftsrelevante Aspekte der Ökonomie. Ziel ist die Vermittlung und Konfrontation divergenter Perspektiven. Durch Ausstellungen, öffentliche Kunstprojekte, Vorträge, Diskussionen, Filmabende und Publikationen sowie Kooperationen mit einzelnen Instituten der Universität Klagenfurt arbeitet der Kunstraum an einer transdisziplinären Auseinandersetzung mit Fragen der Zeit und der Generierung einer entsprechend spartenübergreifenden Öffentlichkeit.

Kategorie KULTURJOURNALISMUS:

Irene Suchy, Ö1-Musikredakteurin
Die gebürtige Wienerin studierte Musikwissenschaft, Germanistik und Violoncello. 1989 begann sie beim ORF Radio Ö1 als Redakteurin und Moderatorin zu arbeiten. Suchy war und ist unter anderem verantwortlich für Apropos Musik - das monatliche Musikmagazin", Moderatorin und Gestalterin von zahlreichen Ö1-Sendungen, Live-Moderatorin im ORF Radiokulturhaus oder Veranstalterin eigener Salonkonzerte mit namhaften Künstlern. Neben ihrer journalistischen Arbeit beim Radio ist Suchy als Universitätslektorin an der Universität für Musik und darstellende Kunst sowie als Autorin tätig und in diversen Gremien der Stadt Wien, des Landes Niederösterreich oder des mica-Vorstandes vertreten.

Die Jury

Um der Projektvielfalt adäquat Rechnung zu tragen, setzt sich die hochkarätige Fachjury aus Vertreterinnen und Vertretern unterschiedlicher Kunstbereiche zusammen:

Thomas Angyan    Intendant der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien
Sabine Breitwieser    Chefkuratorin im Museum of Modern Art (MoMA), New York
Ingried Brugger    Direktorin des Bank Austria Kunstforum
Willibald Cernko   Vorsitzender des Vorstandes, Bank Austria
Andrea Ecker    Leiterin der Kunstsektion des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur
Herbert Föttinger    Direktor Theater in der Josefstadt
Anton Kolarik    Leiter des Ressorts Identity & Communications, Bank Austria
Walter Leiss     Generalsekretär des Österreichischen Gemeindebundes
Klaus Albrecht Schröder    Direktor der Albertina
Thomas Weninger                Generalsekretär des Österreichischen Städtebundes

     

Kontaktinformation für Rückfragen

Bank Austria 
8319 / Corporate Initiatives
Dr. Katja Erlach
Head of Events & Cultural Sponsorship
Postfach 22.000
A-1011 Wien
 43 (0)5 05 05 DW 56839
 katja.erlach@unicreditgroup.at