UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Allgemeine Anfragen
Kartensperren
UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
OnlineBanking | BusinessNet
Vorlesen

Auszeichnungen

Bundesminister Reinhold Mitterlehner überreicht das ZertifikatVereinbarkeit von Familie und Beruf wird in der Bank Austria groß geschrieben.

Für die zahlreichen Innerbetrieblichen Maßnahmen wurde der Bank Austria bereits 2009 das Grundzertifikat „Audit berufundfamilie“ verliehen.

Drei Jahre später durfte sich die Bank Austria im Rahmen der Re-Auditierung erneut einer Überprüfung stellen, die sie bravourös bestanden hat.

Ein ehrgeiziges Arbeitsteam aus unterschiedlichsten Bereichen hat an der Realisierung der 2009 formulierten Ziele gearbeitet und für die nächsten drei Jahre bis 2015 Arbeitsziele zur weiteren Optimierung von Familie und Beruf formuliert.

Ziele der nächsten drei Jahre

  • weitere Flexibilisierung der Arbeitszeit unter dem Aspekt der Vereinbarkeit von Familie und Beruf mit Fokus „Bank Austria Campus“
  • Imagekorrektur und gleichberechtigte Karrieremöglichkeiten von Teilzeitbeschäftigt
  • Förderung aktiver Väter und Männer in Teilzeit
  • Forcierung der Telearbeit speziell im Hinblick auf den Bank Austria Campus
  • Wertschätzung und weitere Stärkung für vorhandenes aber auch auszuweitendes familienbewusstes Engagement im Unternehmen
  • gezielte Bewusstseinsbildung bei den Führungskräften für die Notwendigkeit der Work-Life-Balance
  • laufende Umsetzung und Qualitätssicherung innerhalb des Audits berufundfamilie
  • Nutzung der familiengerechten Maßnahmen und der Zertifizierung zur Stärkung der Arbeitgebermarke als attraktiver Arbeitgeber
  • Aufrechterhaltung des derzeitigen Serviceangebots für Familien, Entwicklung und Umsetzung diverser Service Angebote für Eltern und Kinder
  • Optimierung und Weiterentwicklung der Karenziertenbetreuung

Bank Austria für Diversity ausgezeichnet

Die Bank Austria wurde mit dem 1. Preis des DiversCity Wettbewerbs der Wiener Wirtschaftskammer in der Kategorie Großbetriebe ausgezeichnet.

DiversCity ist eine Auszeichnung der Wiener Wirtschaftskammer unter der persönlichen Schirmherrschaft von Präsidentin Brigitte Jank. Gekürt werden jene Wiener Unternehmen, die Initiativen zur Förderung und Nutzung von personeller Vielfalt vorbildlich umgesetzt haben.

Die Auszeichnung berücksichtigt sämtliche Dimensionen von Vielfalt: Geschlecht, Alter, ethnische Herkunft, Religion, sexuelle Orientierung und Behinderung. Die Unternehmen wurden von einer hochkarätig besetzten Jury aus zehn Diversity ExpertInnen ermittelt.



Schirmherrin Brigitte Jank, WK-Wien Präsidentin, übergibt den mit 3.000 Euro dotierten Preis an Erwin Schauer, Disability Manager, Leopoldine Faber, Diversity Mangerin und Doris Tomanenk, Vorstand HR (v.l.).

Vielfalt an Aktivitäten


Der Einsatz einer Diversity Managerin und eines Disablity Managers im Unternehmen, die Einführung einer Bankkarte für Sehbehinderte und das konzernweite Frauennetzwerk waren unter anderem für die Jury ausschlaggebend für die Verleihung des Preises.

Positiv hervorgehoben wurde auch das Mentoring-Programm als Diversityinstrument und die Verankerung der umfassenden Grundsätze der Chancengleichheit und Anti-Diskriminierung in der Integrity Charter bzw. der Joint Declaration of Equal Opportunities and Non-discrimination der UniCredit.

Bei "Barrierefreiheit" unter den besten drei


Auch in der Kategorie "Sonderpreis Barrierefreiheit" kam die Bank Austria unter die ersten drei Firmen, den 1.Platz gewann das Projekt "Dialog im Dunkeln".

"Wir alle in der UniCredit unterscheiden uns durch Geschlecht, Hautfarbe, Sprache, Herkunft, Religion, Lebensalter, Gesundheitszustand und sexuelle Orientierung – in der Vielfalt liegt der Schlüssel für hohe Kreativität und Innovationsgeist. Deshalb ist Diversity als Basis für den Unternehmenserfolg unverzichtbar", ist HR Vorstand Doris Tomanek überzeugt.

Bank Austria gewinnt den Meritus Preis 2011

Der "Meritus"-Unternehmenspreis richtet sich an Unternehmen, die in ihrem Diversity-Management die Dimension "sexuelle Orientierung" auf besondere Weise berücksichtigen. Der Award wird von den beiden Vereinen Queer Business Women (QBW) und austrian gay professionals (agpro) initiiert und wird alle zwei Jahre vergeben.

Die Bank Austria erhielt den 1. Preis des Wettbewerbs in der Kategorie Großbetriebe, ex aequo mit dem Express- und Logistikdienstleister TNT Express Austria.

Wesentlich für den Platz am Siegerpodest waren die breite Vielfalt an internen Community-Aktivitäten und die Unterstützung diverser externer Projekte, die zur branchenweiten Bewusstseinsbildung beitragen.

Darüber hinaus wurde das Engagement und Commitment zur Gleichstellung von lesbischen, schwulen, bi- und transsexuellen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowohl auf europäischer als auch auf österreichischer Vorstandsebene positiv berücksichtigt.

Ausschlaggebend für die Jury-Entscheidung war zusätzlich, dass die Bank Austria als österreichischer Organisation innerhalb der internationalen Unternehmensstruktur der UniCredit eine Vorreiterrolle in Gleichstellungsfragen einnimmt. Besondere Anerkennung erfuhr die im Frühjahr gegründete Rainbow-Gruppe der Bank Austria, die bereits 26 Mitglieder zählt.

Die Verleihung des Meritus-Awards ist eine besondere Auszeichnung für die Bank Austria und ein deutliches Signal für die eingeschlagenen Initiativen..Dieser Weg wird auch in Zukunft weiter fortgesetzt.