UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Allgemeine Anfragen
Kartensperren
UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
OnlineBanking | BusinessNet
Vorlesen

Creditanstalt

1855: Gründung der "k.k. privilegirten Oesterreichischen Credit-Anstalt für Handel und Gewerbe"

Der Bankier Anselm Freiherr von Rothschild erhielt im Bündnis mit den Adelshäusern Schwarzenberg, Fürstenberg, Auersperg und einigen anderen Mitgliedern der Hocharistokratie das kaiserliche Patent. Die Bank wurde zur Finanzierung der Industrialisierung in den Kronländern gegründet. Das Grundkapital betrug 100 Millionen Gulden (davon 40 Millionen Reserveaktien). Damit war die Creditanstalt eines der bestkapitalisierten Finanzinstitute der Monarchie.

Für die mit 15 Millionen Gulden limitierte Publikumstranche langten Orders über 644 Millionen ein. Wie groß der Andrang war, geht aus einer Eintragung in den Annalen der Creditanstalt hervor: "Die Polizei hatte die meisten Straßen gesperrt, die Ankommenden in Gruppen zu 1.000 Mann abgeteilt. Bis zum 14. Dezember morgens waren 16.400 Parteien abgefertigt."

Am 1. Februar 1856 nahm die Creditanstalt ihre Geschäftstätigkeit auf. Ihren Sitz hatte die Bank zunächst an der Freyung, danach war der Hauptsitz das Haus "Zum Römischen Kaiser" in der Renngasse 3, 1010 Wien.