UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Wir sind für Sie da
VideoTelefonie testen
Allgemeine Anfragen
Kartensperren
UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Wir sind für Sie da
VideoTelefonie testen
OnlineBanking | BusinessNet
Vorlesen

Sicherheit im BusinessNet

Datenübertragung
Die gesamte Kommunikation und Datenübertragung im gesicherten Bereich verläuft mit SSL-Verschlüsselung.

Zugriffschutz & Transaktionsabsicherung
Basiert auf dem von der "Studiengesellschaft für Zusammenarbeit im Zahlungsverkehr GmbH" (STUZZA) für Multi Bank Standard (MBS) empfohlenen PIN / TAN Verfahren.

Für das Login in BusinessNet ist eine von der Bank Austria vergebende Verfügernummer und ein PIN (persönliche Identifikationsnummer) erforderlich. Transaktionen, wie z.B. eine kontomäßige Zeichnung, sind zusätzlich mit einem "Einmalpasswort", dem TAN (Transaktionsnummer), abgesichert. Jeder TAN verliert nach Verwendung seine Gültigkeit.

Der Zugriff auf Zahlungsverkehrs- und Wertpapiertransaktionen ist zusätzlich über das im Banksystem hinterlegte Zeichnungsrecht, inklusive Mehrfachzeichnung, abgesichert. Informationen wie z.B. die Finanzübersicht oder Business Services wie z.B. der Zugriff auf das Firmen- und Grundbuch unterliegen einer erweiterten Berechtigungsprüfung, die vom Unternehmen selbst eingestellt werden kann. Ebenso kann das elektronische Zeichnungsrecht für bestimmte Funktionen wie z.B. Auslandsüberweisungen eingeschränkt werden.

Zugangskontrolle
Auf Basis von IP-Adressen kann für jede Benutzerin bzw. jeden Benutzer individuell festgelegt werden, von welchen Arbeitsstationen (öffentlichen IP-Adressen) aus BusinessNet genutzt werden kann. Beispielsweise kann für eine BenutzerInnengruppe die Verwendung von BusinessNet auf den Firmenstandort eingeschränkt werden, während andere BenutzerInnen BusinessNet weltweit verwenden können.

Datenhaltung & Verfügbarkeit
Alle Daten werden gemäß ihrer Vertraulichkeit in einer entsprechend abgesicherten Umgebung gespeichert. Generell gilt, dass personenbezogene Daten und Finanzinformationen keinesfalls in einer durch das Internet direkt erreichbaren Ebene gespeichert oder verarbeitet werden.

Der Betrieb von BusinessNet erfolgt auf mehreren, von einander physisch getrennten Standorten. Alle Daten werden entsprechend gespiegelt und regelmäßig gesichert. Die e-Business Systeme der Bank Austria werden im 7x24 Stunden Betrieb von Management-Systemen überwacht. Bei Störungen kann unsere Systemsteuerung sofort die notwendigen Maßnahmen einleiten. Dies beinhaltet auch eine Sicherheitsüberwachung mittels Intrusion Detection Systemen (IDS).

Datenhaltung & Vertraulichkeit von MBS Daten (Drittbankdaten)
Im Rahmen des Multi Bank Standards können in BusinessNet Konto-Zugriffsdaten österreichischer Fremdbanken und im Rahmen der Transaktionsabwicklung auch Bewegungsdaten (Kontostände, Zahlungsaufträge...) abgelegt werden. Diese Daten werden gemäß ihrer Vertraulichkeit in einer eigenen Zone der höchsten Sicherheitsstufe abgelegt. Auf diese Informationen kann aus bankinternen Netzen nicht zugegriffen werden. Die Vertraulichkeit der Drittbankdaten gegenüber der Bank Austria bleibt somit gewährleistet.

Virenschutz
Alle Dokumente und Attachments der Kommunikationszentrale in BusinessNet Profession@l werden beim Upload von einem Virenscanner geprüft. Infizierte Dokumente werden bereits beim Upload auf den Server abgewiesen.

Security Audits
Die technische Plattform von BusinessNet wird regelmäßig von unabhängigen IT Unternehmen überprüft und einem Securitiy Audit unterzogen.