UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Wir sind für Sie da
VideoTelefonie testen
Allgemeine Anfragen
Kartensperren
UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Wir sind für Sie da
VideoTelefonie testen
OnlineBanking | BusinessNet
Vorlesen

Phishing

Achtung, versuchter Datendiebstahl!

Beispiel eines Phishing-Mails:

 

Von: Bank Austria [mailto:dataconfirm@bankaustria.at]
An: XXX
Betreff: wichtiger Hinweis

klicken Sie auf Ansicht

ODER

Von: Bank Austria [mailto:report@bankaustria.at]
An: XXX
Betreff: Verifizieren Sie Konto.

Verifizieren Sie Konto.

 

 

 

 

Die Bank Austria fordert ihre Kunden niemals per E-Mail auf, vertrauliche Daten im Internet zur Überprüfung einzugeben.

Gefälschte E-Mails dienen nur dem Zweck, Sie zur Preisgabe Ihrer Daten zu veranlassen.

Bei Problemen oder Fragen steht Ihnen unsere OnlineBanking-Hotline unter der Telefonnummer 050505 - 26100 rund um die Uhr zur Verfügung!

Was ist Phishing?

Mit "Phishing" wird der Trick bezeichnet mit Hilfe von gefälschten E-Mails an vertrauliche Kundendaten zu gelangen. In letzter Zeit wurde ein sprunghafter Anstieg dieser so genannten "Phishing-Mails" verzeichnet.

Getarnt als seriöse Nachrichten beispielsweise eines Kreditinstituts fordern solche E-Mails den Empfänger zur Aktualisierung persönlicher Daten auf. Der Benutzer wird mit Links auf eine scheinbar seriöse Unternehmenswebsite gelockt, die dem Login des jeweiligen Finanzdienstleisters täuschend ähnlich sind.

Auf dieser gefälschten Seite werden die User aufgefordert, zum Beispiel ihre persönlichen Daten, Passwörter oder PIN-Codes zu aktualisieren. Mit den sensiblen Daten haben die Betrüger dann ungehindert Zugang zu den Konten.

Sicherheit im OnlineBanking

Die Echtheit der Seiten können Sie an Hand der folgenden Sicherheitsmerkmale überprüfen:

Das https-Verschlüsselungssymbol

Sie können jederzeit erkennen, ob gerade eine verschlüsselte Sitzung vorliegt oder nicht. Bevor die Verbindung mit unserem Bank-Rechner aufgebaut wird, erhalten Sie ggf. einen Hinweis, dass Sie im Begriff sind, eine sichere Verbindung aufzubauen.

Sobald eine sichere Kommunikation gewährleistet ist, erscheint entweder in der unteren Statuszeile des Browsers oder neben der Adresszeile ein kleines, abgesperrtes Schloss. Ein Doppelklick auf das Icon verrät Ihnen Details zur Verschlüsselung und Schlüssellänge.

 

 
 
 

 

Achtung: Falls kein Schloss erscheint, werden Ihre Daten nicht verschlüsselt übertragen.

Zertifizierung

Weiters können Sie auch den Zertifizierungspfad überprüfen: Der Eintrag in der 3. Zeile lautet im Zertifizierungspfad online.bankaustria.at.

Die Bank Austria empfiehlt zum Schutz vor Phishing, sicherheitsrelevante Seiten wie OnlineBanking immer in einer neuen Browser-Sitzung zu öffnen und vorher alle Browser-Fenster zu schließen.

Die Seite ruft man am besten über direktes Eintippen von "http://www.bankaustria.at/" auf.

Phishing ist schwieriger zu bekämpfen als Spam, weil der Inhalt der Mails so täuschend echt wirkt. Das einfachste und effektivste Rezept, um Betrug durch Phishing zu vermeiden ist Wachsamkeit. Kein ernst zu nehmendes Unternehmen fragt Passwörter, Kreditkartennummern und ähnliches per E-Mail ab. Wenn ein solches Mail im Postfach aufscheint, ist es ein Trickbetrug – unabhängig davon wie überzeugend es aussieht.

 Häufig gestellte Fragen