UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Wir sind für Sie da
VideoTelefonie testen
Allgemeine Anfragen
Kartensperren
UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Wir sind für Sie da
VideoTelefonie testen
OnlineBanking | BusinessNet
Vorlesen

Bank Austria Kunstpreis 2010

Innovation ermöglichen

Im Jahr 2010 schreibt die Bank Austria erstmals den Bank Austria Kunstpreis in vier Kategorien aus und ermöglicht damit in Zukunft noch mehr wichtige innovative Kulturprojekte:

Über diesen neuen Kulturpreis will die Bank Austria das kulturelle Engagement noch aktiver gestalten – es ein wenig dynamisieren – und auch das innovative Potenzial der österreichischen Kulturszene berücksichtigen. Zudem ermöglichen die Preise, eine breite Palette an künstlerischen Themen und Schwerpunkten abzudecken. Und nicht zuletzt: Die Bank kann damit zur Umsetzung von spannenden Projekten beitragen, die anderenfalls nicht realisiert werden könnten. 

Die vier Kategorien sollen das breite Spektrum kultureller Aktivitäten in Österreich bestmöglich abdecken.

Auswahlverfahren
Die Ausschreibung für den Bank Austria Kunstpreis 2010 in vier Kategorien läuft bis 30. September 2010. Die detaillierten Ausschreibungsunterlagen sind unter  http://kunstpreis2010.bankaustria.at abrufbar.

Eine hochkarätige Jury mit Vertretern aus Kunst und Kultur, der öffentlichen Hand und der Bank Austria wählt die einzelnen Förderprojekte in allen vier Disziplinen aus und präsentiert die Siegerprojekte der Öffentlichkeit im Rahmen einer Preisverleihung Anfang 2011.

Weiterführung bestehender Projekte

Neben dem neuen Bank Austria Kunstpreis werden selbstverständlich auch bisherige Schwerpunkte wie "Junge Talente" oder "Regionale Projekte" fortgeführt.  Für die Bank Austria bleibt die Förderung von jungen Talenten weiterhin ein zentrales Anliegen. Mit den fortbestehenden Auszeichnungen – Eisler Preis (Bildende Kunst), Ö1 Talentestipendium (Bildende Kunst, Studenten), Bank Austria Artist of the Year (Musik) – stellt die Bank weiterhin unter Beweis, dass die Förderung junger Künstler die nachhaltigste Form der Kulturförderung darstellt.