UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Wir sind für Sie da
VideoTelefonie testen
Allgemeine Anfragen
Kartensperren
UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Wir sind für Sie da
VideoTelefonie testen
OnlineBanking | BusinessNet
Vorlesen

Wissen teilen

Klaus von Beyme

Public Lecture "Ende der Transformation – Ende der Demokratie?"

Das Initiativkolleg Europäische Historische Diktatur- und Transformationsforschung der Universität Wien organisiert eine Konferenzreihe mit internationaler Beteiligung.

Inhaltliche Schwerpunkte der zwei im November stattfindenden Tagungen sind politische und ideologische Aspekte von Bildern in europäischen Diktaturen des 20. Jahrhunderts sowie die Strategien von Schlüsselfiguren europäischer Diktaturen zur Beeinflussung der Öffentlichkeit.

Am Montag, 7. November, 19 Uhr, findet eine Public Lecture von Klaus von Beyme, renommierter Politikwissenschafter an der Universität Heidelberg, im Oktogon der Bank Austria statt. Die Konferenzreihe wird mit Unterstützung der Bank Austria durchgeführt.

Public Lecture "Ende der Transformation – Ende der Demokratie?"
Am Abend des ersten Konferenztages hält der international angesehene Politikwissenschaftler Klaus von Beyme (Universität Heidelberg) eine öffentliche Vorlesung zum Thema "Ende der Transformation – Ende der Demokratie?". Eröffnet wird die Veranstaltung u.a. von Susanne Weigelin-Schwiedrzik, Vizerektorin der Universität Wien, und Oliver Rathkolb, Vorstand des Instituts für Zeitgeschichte und Sprecher des Initiativkollegs.

Zeit: Montag, 7. November 2011, 19 Uhr
Ort: Oktogon der Bank Austria, Schottengasse 6, 1010 Wien
Anmeldung unter  agnes.meisinger@univie.ac.at

Prof. Dr. Klaus von Beyme
Klaus von Beyme machte 1954 Abitur in Celle und erlernte anschließend den Verlagsbuchhandel in Braunschweig. Ab 1956 studierte er vor allem in Heidelberg zunächst Jura, dann Soziologie, Geschichte und Kunstgeschichte. Er promovierte 1963 bei dem Politologen Carl Joachim Friedrich, der ihn zu seinem Assistenten machte. 1967 habilitierte er sich in Heidelberg und wurde anschließend Ordentlicher Professor für Politikwissenschaft in Tübingen. 1974 wurde von Beyme auf Dolf Sternbergers Lehrstuhl in Heidelberg berufen, den er bis zu seiner Emeritierung im Jahr 1999 inne hatte. Arbeitsschwerpunkte von Beymes sind die Theorie der Politik, die Vergleichende Systemforschung (Ost- und Westeuropa) und das prekäre Verhältnis von Kunst und Politik. Zu diesen Themen hat er zahlreiche Bücher und Aufsätze veröffentlicht.

Initiativkolleg Europäische Historische Diktatur- und Transformationsforschung
Das Initiativkolleg Europäische Historische Diktatur- und Transformationsforschung ist eine überfakultäre und interdisziplinäre Einrichtung der Universität Wien. Seine tragenden WissenschafterInnen gehören den Instituten für Zeitgeschichte, Osteuropäische Geschichte, Byzantinistik und Neogräzistik sowie Politikwissenschaft an.

Weitere Informationen unter:  http://diktaturforschung.univie.ac.at