UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Wir sind für Sie da
VideoTelefonie testen
Allgemeine Anfragen
Kartensperren
UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Wir sind für Sie da
VideoTelefonie testen
OnlineBanking | BusinessNet
Vorlesen

Europäischer Betriebsrat

Der Europäische Betriebsrat der UniCredit ist führend

    Der Europäische Betriebsrat ist ein von der Europäischen Union ins Leben gerufenes Gremium, das die Informations- und Konsultationsrechte von Arbeitnehmern in Bezug auf grenzüberschreitende Konzernaktivitäten europaweit verbessern soll.

Warum ein Europäischer Betriebsrat?
Nach einer Reihe erfolgreicher Unternehmenseingliederungen ist die UniCredit Group zu einem wahrhaft europäischen Finanzinstitut herangewachsen.

Wir möchten bewusst und auf allen Ebenen "europäisch" sein
, von der Zusammensetzung unseres Managements über unsere Industrial Relations-Struktur bis hin zur Einbindung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in die Vorgänge in der Gruppe.
 
Die Vereinbarung über die Einrichtung eines Europäischen Betriebsrats in der UniCredit Group (UEBR) konnte dank den vereinten Bemühungen der HR-Funktionen auf lokaler und Gruppenebene einerseits und der Arbeitnehmerorganisationen und ihrer Vertreter andererseits gemäß den Grundsätzen des sozialen Dialogs am 26. Januar 2007 unterzeichnet werden.

Durch die Tätigkeit des Europäischen Betriebsrats (EBR) wird es möglich sein:

  • die Integration der Gruppe als ganze zu stärken;
  • eine europäische Unternehmenskultur zu entwickeln;
  • dafür zu sorgen, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Gründe hinter den Managemententscheidungen auf Gruppenebene besser verstehen. 

Der UEBR ist einer der größten und komplexesten unter den bisher rund 800 Europäischen Betriebsräten. Dies erklärt sich durch die Vielzahl teilnehmender Länder und die hohe Zahl der Arbeitnehmervertreter.
 
Die Entsendung von Arbeitnehmervertretern in den UEBR stellt eine Ergänzung der bestehenden Labor Relations dar. Die Arbeitnehmervertreter haben Anspruch auf Informations- und Konsultationsgespräche mit der Konzernleitung der UniCredit Group. So werden sie zeitgerecht über die jeweilige wirtschaftliche Lage, über zukünftige Strategien und grenzüberschreitende Fragen mit möglichen Auswirkungen auf die Arbeitnehmer des Unternehmens informiert und dazu befragt.
 
Die Ergebnisse dieser Gespräche werden über die UEBR-Mitglieder auf lokaler Ebene kommuniziert.

Der UEBR umfasst alle europäischen Länder, in denen die Gruppe tätig ist. Dies gilt sowohl für EU-Mitglieder als auch für Nicht-EU-Mitglieder. Durch dieses hohe Maß an Mitbestimmung werden die EU-Vorschriften übererfüllt.

Wie in der Vereinbarung ausdrücklich festgehalten, finden sich die UEBR-Richtlinien in der  Integrity Charter der UniCredit Group. Der UEBR verpflichtet sich überdies zur uneingeschränkten Anwendung der Unternehmenskultur, Grundsätze und CSR-Werte der Gruppe. Gemäß dieser Verpflichtung und auf Grund einer Neuerung beim EBR können Arbeitnehmervertreter gemeinsame Erklärungen mit der Konzernleitung zu CSR-Fragen herausbringen. Es geht darin um Themen wie Training, beruflicher Entwicklung, Chancengleichheit, Nichtdiskriminierung, Arbeits- und Umweltfragen, Gesundheit und Sicherheit. Diese gelten in der Folge für die gesamte Gruppe als Richtlinien.
 
Der UEBR, in dem 27 Länder vertreten sind, trat erstmals am 19. September 2007 in der Gruppenzentrale in Mailand zusammen, um einen gemeinsamen Dialogpfad festzulegen, der dem neuen Zeitalter der Industrial Relations gerecht wird. Auf diese Weise soll eine Gruppenkultur verbreitet werden, die tatsächlich auf unseren gemeinsamen europäischen Werten beruht.

Die UniCredit Group unterstreicht die Bedeutung von Fort- und Weiterbildung

Am 16. Dezember 2008 wurde die Gemeinsame Erklärung "Training, Learning and Professional Development" vom Europäischen Betriebsrat (European Works Council) und der Geschäftsleitung der UniCredit Group, vertreten durch Rino Piazzolla (Human Resources) und Angelo Carletta (Industrial Relations), unterzeichnet.
Die Erklärung stellt Grundsätze auf zu den Themen Lernen und berufliche Weiterentwicklung. Damit will sie alle Mitarbeiter unterstützen und eine Orientierungsbasis für sämtliche Aktivitäten im Bereich Qualifizierung und berufliche Entwicklung schaffen.

Mehr dazu: Joint Declaration on "Training, Learning and Professional Development"   

 

Die UniCredit Group sendet ein klares Signal für Chancengleichheit und gegen Diskriminierung

Am 14. Mai 2009 wurde die Gemeinsame Erklärung "Equal Opportunities and Non-Discrimination" vom Europäischen Betriebsrat (European Works Council) und der Geschäftsleitung der UniCreditGroup, vertreten durch Rino Piazolla (Human Resources) und Angelo Carletta (Industrial Relations), unterzeichnet. Die Erklärung definiert Leitlinien zu den Themen Chancengleichheit und Nicht-Diskriminierung. Durch sie soll in der Unicredit Group eine Arbeitsumgebung geschaffen werden, in der Mitarbeiter sich wohl fühlen und Ihr Potenzial voll entfalten können.

Mehr dazu:  Joint Declaration on "Equal Opportunities and Non-Discrimination"