UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Wir sind für Sie da
VideoTelefonie testen
Allgemeine Anfragen
Kartensperren
UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Wir sind für Sie da
VideoTelefonie testen
OnlineBanking | BusinessNet
Vorlesen

Gütesiegel "Betriebliche Gesundheitsförderung"

Bank Austria mit dem Gütesiegel "Betriebliche Gesundheitsförderung" (BGF) ausgezeichnet

Die Wiener Gebietskrankenkasse (WGKK) hat der Bank Austria das Gütesiegel "Betriebliche Gesundheitsförderung" verliehen. Damit wurde das umfassende und nachhaltige Engagement für die Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ausgezeichnet. Das Gütesiegel wird alle zwei Jahre durch das Öster-reichische Netzwerk für BGF mit Unterstützung des "Fonds Gesundes Österreich" vergeben. Die WGKK unterstützt damit Unternehmen und Institutionen, die sich bei den Maßnahmen und Investitionen zur Förderung der Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den ganzheitlichen Ansätzen der betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) orientieren.

Zur 6. Verleihung der Gütesiegel lud die WGKK die Preisträger zu einer festlichen Veranstaltung. Der Bundesminister für Gesundheit, Alois Stöger, überreichte das Gütesiegel. Er beglückwünschte die prämierten Firmen und Institutionen zu ihrem Einsatz: "Ich weiß, welche Leistungen Sie erbracht haben. Und ich gratuliere Ihnen dazu, dass Sie die Managementfunktion angenommen haben, die betriebliche Gesundheitsförderung nachhaltig in den Blickpunkt zu rücken." Ingrid Reischl, Obfrau der WGKK, bezeichnete die Gesundheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als Basis für den wirtschaftlichen Erfolg eines Unternehmens. Wohlbefinden am Arbeitsplatz erhöhe die Motivation und sei so ein Gewinn für Arbeitgeber wie Arbeitnehmer.

Die betriebliche Gesundheitsförderung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in ganz Österreich hat in der Bank Austria eine lange Tradition. Die Schwerpunkte liegen in den Bereichen des Bewegungsapparates, der psychischen Gesundheit und der Prävention im Sinne des "Empowerings" der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Arbeitsplatz.