UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Wir sind für Sie da
VideoTelefonie testen
Allgemeine Anfragen
Kartensperren
UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Wir sind für Sie da
VideoTelefonie testen
OnlineBanking | BusinessNet
Vorlesen

Sicherheit

Alter und Stufen

Ob es sich bei Ihrem Kind um einen "Internet-Anfänger" oder um ein computerversiertes Kind handelt – Sie haben die Möglichkeit, es in den verschiedenen Phasen seiner Entwicklung bei der Internetnutzung zu begleiten. Die Einteilung in Stufen soll Ihnen als Richtlinie dienen.

5 bis 6 Jahre: Erste eigene Erfahrungen
Im Alter von fünf Jahren beginnen Kinder, das Internet selbständig zu erkunden. In dieser Phase der Entwicklung ist es wichtig, dass Eltern ihre Kinder über Sicherheitsmaßnahmen beim Surfen im Internet aufklären.

 Tipps zur Online-Sicherheit für Kinder im Alter zwischen 5 und 6.
 
7 bis 8 Jahre: Wachsendes Interesse
Zum normalen Verhaltensmuster von Kindern im Alter zwischen 7 und 8 Jahren gehört das Austesten von Grenzen. Beim Surfen im World Wide Web ist es nicht unwahrscheinlich, dass Kinder in diesem Alter ohne das Wissen der Eltern auf Seiten zugreifen oder sich in Chaträumen aufhalten, die für sie nicht geeignet sind.

 Tipps zur Online-Sicherheit für Kinder im Alter zwischen 7 und 8.

9 bis 12 Jahre: Interneterfahren
Die sogenannten Preteens wollen über alles Bescheid wissen – auch darüber, was es im World Wide Web so alles gibt. Es ist ganz normal, dass sie sich im Internet umschauen möchten. Inhalte, die Eltern nicht jugendfrei oder suspekt erscheinen (z. B. Seiten für Erwachsene mit eindeutig sexuellem Inhalt oder Anleitungen zum Bau von Bomben) können mithilfe der MSN-Inhalts- und Zugangskontrolle blockiert bzw. gesperrt werden.

 Tipps zur Online-Sicherheit für Kinder im Alter zwischen 9 und 12.

13 bis 17 Jahre: Technisch versiert
Teenager in diesem Alter in Bezug auf Online-Sicherheit zu unterstützen ist besonders schwierig, da sie oft besser über Internet-Software Bescheid wissen, als ihre Eltern. Aber auch bei älteren Kindern ist es wichtig, dass Eltern eine aktive Rolle bei der Internetnutzung ihrer Kinder übernehmen. Die Einhaltung von gemeinsam festgelegten Regeln zur Online-Sicherheit und die regelmäßige Überwachung der Online-Aktivitäten von Kindern ist ganz besonders wichtig. Eltern sollten daran denken, ihre Kennwörter geheim zu halten. So vermeiden sie, dass sich ihre Kinder als Eltern anmelden.

 Tipps zur Online-Sicherheit für Kinder im Alter zwischen 13 und 17.