UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Wir sind für Sie da
VideoTelefonie testen
Allgemeine Anfragen
Kartensperren
UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Wir sind für Sie da
VideoTelefonie testen
OnlineBanking | BusinessNet
Vorlesen

*peppa - Interkulturelles Mädchenzentrum

Freiraum für Mädchen

Rückzugsort, Freiraum, Raum zum "Ausschnaufen": das alles ist das Interkulturelle Mädchenzentrum *peppa. Ein geschützter Raum für Mädchen - vor allem mit Migationshintergrund - wo sie Energie tanken und sich mit anderen Mädchen und Frauen treffen können.

Neben dem Mädchencafé mit spätem Mittagstisch wird das umfangreiche Beratungs- und Freizeitangebot intensiv genutzt.

Jugendlicher zu sein ist heute nicht leicht. Mädchen zu sein auch nicht. Und ein Mädchen mit Migrationshintergrund zu sein schon gar nicht. Denn diese jungen Menschen wachsen in vielen verschiedenen "Welten" auf. Das Elternhaus, der Freundeskreis, die Schule - das können drei verschiedene Kulturen sein. Das ist anstrengend und verwirrend.

Lernhife stark genutzt

Die Mädchen suchen aher nicht nur einen Rückzugsort, sondern auch Hilfe. Vor allem die Schul- und Berufsberatung, die Lernhilfe und die Deutschförderung werden genutzt. Der Themen sind dabei breit gestreut: Von "Wie funktioniert das österreichische Schulsystem?" bis zur passenden Berufswahl reicht der Bogen.

Lernhilfe bedeutet nicht nur Hausaufgabenhilfe, sondern auch Unterstützung beim "Lernen lernen" und Hilfe beim Erlernen der deutschen Sprache. Hier sind es oft die Eltern, die die Mädchen zum Besuch von *peppa motivieren.

Beratung bei Familien- und Gesundheitsproblemen

Auch bei familiären Problemen, Beziehungsproblemen und bei Fragen zur Gesundheit helfen Expertinnen mit der entsprechenden Beratung - anonym und kostenlos. 

Freizeitangebote sind in vielen Jugendzentren eher männlich dominiert, hier finden Mädchen einen Ort, der ganz auf ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist. Da *peppa eine Einrichtung ausschließlich für Mädchen und junge Frauen ist, gelingt es auch jene Gruppe jugendlicher Migrantinnen zu erreichen, die gemischtgeschlechtlichen Angeboten oft fern bleiben.

Workshops fördern Selbstbewusstsein und Toleranz

Kreativ sein, eigene Ideen entwickeln können, sich selbst erfahren - das ist in den verschiedenen Workshops möglich, die *peppa mehrmals wöchtenlich anbietet. Damit soll vor allem das Selbstbewusstsein der Mädchen gestärkt werden. Auch die Auseinandersetzung mit Mädchen- und Frauenbildern ist ein wichtiges Anliegen im Rahmen der Workshops.

Wie notwendig das Interkulturelle Mädchenzentrum ist, zeigt die Anzahl die Besucherinnen: *peppa ist täglich ausgelastet. Ein zweiter Standort ist derzeit allerdings nur Vision.