UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Wir sind für Sie da
VideoTelefonie testen
Allgemeine Anfragen
Kartensperren
UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Wir sind für Sie da
VideoTelefonie testen
OnlineBanking | BusinessNet
Vorlesen

Hörstadt

Ruhe für die Ohren

   

Wir werden ständig beschallt. Wir hören Signale bei der Bedienung von allen möglichen Geräten, wir beschallen uns selbst und wir werden gleichzeitig in vielen Lebenslagen zwangsbeschallt. 

"Hörstadt" – von der Bank Austria gesponsert - ist ein Projekt, das weit über das Jahr 2009 hinaus gedacht ist. Es setzt sich für eine bewusste und menschenwürdige Gestaltung unserer hörbaren Umwelt ein.

 

Hörstadt setzt sich aus drei Projekten zusammen:
  • "Beschallungsfrei" ist eine Kampagne gegen Zwangsbeschallung
  • die "Linzer Charta" ist eine Leitlinie für Stadtgestaltung in akustischem Sinne und
  • das Akustikon als Welt des Hörens im Zentrum von Linz


Musik ist wunderbar, aber muss sie überall sein? Vor allem sollte selbst gewählt werden können, wann man welche Musik hören möchte. Da wir die Ohren nicht verschließen können, sind wir zum Hören verurteilt – und müssen an vielen Orten Musik hören, die uns nicht gefällt und um die wir nicht gebeten haben. Was wäre, wenn wir täglich ungebetenerweise so viel in den Mund gestopft bekommen würden wie in die Ohren?

"Hörstadt" – Ein Projekt von Linz 2009 Kulturhauptstadt Europas

Zentrale Ruhepole

Das Projekt "Beschallungsfrei" setzt sich für beschallungsfreie Räume im Alltag ein. Ruhepole bieten den lärmgeplagten Menschen die Möglichkeit, eine Auszeit zu nehmen. Im Zentrum von Linz sind dies das Centralkino und die bisher für die Öffentlichkeit gesperrte Rudigierhalle im Neuen Dom.

Die Filialen der Bank Austria sind solche Plätze und werden dementsprechend mittels Aufklebern als "Beschallungsfreie Zone" gekennzeichnet.

"Linzer Charta"

Als erste Stadt hat Linz einen einen Katalog mit Zielen und Werten für die Entwicklung und Gestaltung der Stadt im akustischen Sinn beschlossen - die "Linzer Charta" Am Beginn steht eine akustische Bewusstseinsbildung auf allen Ebenen – in Architektur, Raum- und Verkehrsplanung, im alltäglichen Handeln. Das Mitdenken und Mitgestalten akustischer Konsequenzen soll sich in den nächsten Jahren zu einer Selbstverständlichkeit entwickeln.

 mehr ...

"Akustikon"" – das Hörerlebnis

Wollen Sie wissen, wie Planeten im Universum klingen und verschiedenste akustische Effekte erleben? Das "Akustikon" in der Pfarrgasse bietet Hörabenteuer für Kinder und Erwachsene: Hörrohre fangen die urbane Geräuschkulisse ein, Schallrohre erzeugen unterschiedliche Klangerlebnisse und mittels Joystick können verschiedene Töne erzeugt werden. Die "Black Box" vermittelt das Gefühl der absoluten Stille.

Das "Akustikon" ist leicht zu finden: Wer den großen Hörrohren vom Hauptplatz bzw. der Pfarrgasse weg wenige Meter folgt, landet im Haus Pfarrgasse 9–13 in der Welt des Hörens.

 mehr ...