UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Wir sind für Sie da
VideoTelefonie testen
Allgemeine Anfragen
Kartensperren
UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Wir sind für Sie da
VideoTelefonie testen
OnlineBanking | BusinessNet
Vorlesen

Preisbewusst reisen

Wie Sie beim Urlaub sparen

1. Reisezeit
Wer es sich aussuchen kann, reist während der Vor- oder Nachsaison. Wer langfristig planen will oder muss, nutzt am besten den Frühbucherbonus, Kurzentschlossene wählen Last-Minute-Angebote.

Die gibt es übrigens nicht nur bei Pauschalreisen bzw. Buchungen über das Reisebüro. Viele Hotels gewähren Nachlässe, wenn sie nicht voll ausgebucht sind. Einfach eine Woche vorher anrufen und nachfragen!



2. Reiseziel
Mit der regelmäßigen Analyse der Bank Austria Volkswirtschaft lässt sich leicht feststellen, wo der  UrlaubsEuro viel wert ist.

3. Budget festlegen
Während man Fixkosten wie Flug, Hotel und Mietwagen schon vorab abschätzen kann, werden die Kosten während der Reise häufig unterschätzt. Ausgaben für Transfers, Übernachtungen, Mahlzeiten, Eintritte und Souvenirs können die Reisekasse erheblich belasten.

Fixieren Sie daher eine Obergrenze für diese Ausgaben. Ausnahmen sind allerdings erlaubt: Wäre doch zu schade, wenn Sie die tolle Ausstellung verpassen, weil der Eintritt den vorgenommenen Budgetrahmen sprengt.

4. Einkaufen im Urlaub
Manche Staaten - außerhalb der EU - erstatten Ihnen bei der Ausreise die Mehrwertsteuer der Einkäufe. Voraussetzung: Der Verkäufer füllt ein Formular aus, das Sie beim Zoll vorlegen.

Informieren Sie sich vorab im Internet über Fabriksverkäufe und Outlet Center.

5. Alternativen suchen
Wer ausgetretene Pfade verlässt, kann im Urlaub viel Geld sparen. Wie wäre es bei Ihrer nächsten Städtereise mit einer Fahrradtour mit dem City-Bike statt teurer öffentlicher Verkehrsmittel oder einem Picknick im Park statt Essen in der Touristenfalle?

Auch mit der Devise "stehen statt sitzen" lässt sich sparen: Das Eis aus der Tüte schmeckt genauso gut wie der Eisbecher im Eissalon. In Italien kostet der Kaffee an der Theke viel weniger als der an den Tischen servierte. Sicher fallen Ihnen selbst noch einige Beispiele ein …