UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Wir sind für Sie da
VideoTelefonie testen
Allgemeine Anfragen
Kartensperren
UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Wir sind für Sie da
VideoTelefonie testen
OnlineBanking | BusinessNet
Vorlesen

TOP-THEMA Mai: Immobilien: von Haus aus sichere Erträge?

Gefahrenquelle Haushalt – so schützen Sie Ihre Familie

Sie toben durchs Haus, sind neugierig und unternehmungslustig: Kinder wollen die Welt entdecken. Damit sie dies – zumindest in den eigenen vier Wänden – gefahrlos tun können, sind einige Sicherheitsmaßnahmen notwendig.

  

 Ein kritischer Blick hilft, Gefahrenquellen zu vermeiden.

Dabei hilft ein einfacher Trick: Nehmen Sie Ihren Haushalt aus der Perspektive Ihres Kindes wahr. Mit anderen Worten: in die Hocke gehen oder runter auf die Knie! So wird schnell klar, wo die Gefahrenquellen lauern:

Möbel:   Möbelstücke  mit abgerundeten Plastikecken versehen, Kindersicherheitsriegel vor  Schranktüren und Laden anbringen, Regale und Schränke festschrauben, herunterhängende Gegenstände (z.B. Tischtücher) entfernen.
     
Böden:   Rutschige Teppiche sichern, Stiegenaufgänge sichern bzw. Stiegen mit weichen Böden belegen, um die Verletzungsgefahr bei Stürzen zu mindern
     
Elektrogeräte und Steckdosen:   Steckdosen mit Kindersicherung schützen, Kabel außer Reichweite räumen, Herd und Backofentür mit Schutzgitter versehen, gefährliche Elektrogeräte außerhalb der Reichweite von Kindern aufbewahren.
     
Armaturen:   Temperaturbegrenzer verhindern Verbrühungen.
     
Balkon, Türen und Fenster   mit Kindersicherung versehen; keine Schemel, Stühle oder ähnliches auf dem Balkon stehen lassen (verleitet zum Klettern). Keine Sessel, Sofas oder ähnliches unter das Fenster stellen. Leitern sicher versperren.
     
Gefährliche Stoffe:   Reinigungsmittel, Nähzeug (Schere!) und Medikamente kindersicher verwahren, am besten in versperrbaren Schränken. Keine Zigarettenreste im Aschenbecher lassen – Vergiftungsgefahr!
     
Im Garten:   Schwimmteich oder Biotop abdecken, Pflanzenschutzmittel wegsperren, giftige Pflanzen entfernen, Grill kippsicher aufstellen.

Tipp: Kinder sind schneller mobil, als manche Erwachsene glauben möchten. Daher: Sicherheitsrundgang durchs Haus oder Wohnung jeden Monat wiederholen.