UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Wir sind für Sie da
VideoTelefonie testen
Allgemeine Anfragen
Kartensperren
UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Wir sind für Sie da
VideoTelefonie testen
OnlineBanking | BusinessNet
Vorlesen

Bank Austria Kultursponsoring

Bildende Kunst, Musik und Literatur

Die Bank Austria fördert seit vielen Jahren Kunst und Kultur. Im Unterschied zu vielen anderen Großsponsoren bewegt sie sich bewusst abseits der großen Festivals und konzentriert sich auf die Unterstützung junger Künstler – die nachhaltigste Form der Förderung des kulturellen Lebens in Österreich.

Abgesehen von der Qualität der geförderten Projekte und der Professionalität der Partner steht für die Bank Austria besonders ein Kriterium im Zentrum: Es geht darum, den Künstlern neben einer finanziellen Unterstützung eine breite Öffentlichkeit zu bieten.

Mit dieser klaren Ausrichtung hat sich die Bank als führender Kultursponsor in Österreich positioniert. Umfragen bestätigen, dass die Bank Austria heute der bei weitem bekannteste Kultursponsor in der Bankbranche in Österreich ist.

Plattform für Talentierte

    Videostill aus der für das Ö1 Talentestipendium eingereichten Arbeit "Dialoge I-IV" von Katharina Gruzei.

Ein Beispiel dieses Bekenntnisses zu jungen Talenten ist die Partnerschaft der Bank Austria mit der Ö1 Talentebörse. Die Talentebörse bietet den Künstlern eine breit angelegte Marketingplattform: Ein Radiofeature pro Woche gibt einem aufsteigenden Stern aus den Musik-, Schauspiel- oder Kunstakademien die Gelegenheit sich vorzustellen. Gekoppelt an diese einzigartige Plattform ist das Ö1 Talentestipendium, das von der Bank Austria mit EUR 10.000 dotiert ist und 2008 erstmals vergeben wurde.

Förderung junger Kunst im Umfeld der Tradition.
Dieses Bekenntnis der Bank Austria zu jungen Talenten ist kein Novum, wie es viele Projekte und Kooperationen unterstreichen.

Partner der Bank Austria wie die Jeunesse, der Wiener Musikverein, die Wiener Kammerphilharmonie, die Haydnphilharmonie oder die Wiener Philharmoniker haben Erfahrung mit langfristigen Kooperationen und sind gleichzeitig offen für die Umsetzung neuer, junger Ideen.

Die Zusammenarbeit mit der Jeunesse etwa besteht seit 37 Jahren. Gemeinsam zeichnen die Bank Austria und die Jeunesse seit 2006 den Bank Austria Artist of the Year aus. Hier erhalten jungen Einzelkünstler und Ensembles neben einer Vielzahl von Auftrittsmöglichkeiten eine CD Produktion. Damit bietet die Bank Austria eine wichtige Grundlage für die Zukunft dieser Künstler. 

    Artists of the year 2009/2010: Ádám und Sándor Jávorkai

Das Bank Austria Kunstforum hat mit dem tresor ebenfalls eine Präsentations- bzw. Auftrittsmöglichkeit für junge Künstler geschaffen: Regelmäßig wird hier der von der Bank an junge Künstlerinnen und Künstler aus Österreich vergebene Georg-Eisler-Preis präsentiert. Es ist einer der höchst dotierten österreichischen Förderpreise in dieser Kategorie.

Das Projekt Europa

Gemeinsam mit den Wiener Philharmonikern ermöglicht die Bank Austria jungen hochtalentierten Streichmusikern aus Zentral- und Osteuropa im slowenischen Trenta einen Meisterkurs. Dieser Kurs gilt längst als Kaderschmiede für eines der besten Orchester der Welt.

Im tresor des Bank Austria Kunstforums präsentiert die Bank Austria in regelmäßigen Abständen junge Künstler aus Zentral- und Osteuropa. Bei diesen Schauen handelt es sich in vielen Fällen um die ersten Einzelausstellungen der entsprechenden Künstler.

Seit 2005 vergibt die Bank Austria den Bank Austria Literaris – den Großen Preis für osteuropäische Literatur. Die Jury unter der Leitung des Präsidenten des internationalen P.E.N. Clubs, Jiří Gruša, wählt unter Autorinnen und Autoren aus rund 17 Ländern in CEE die Gewinner aus. Die Texte der drei erstgereihten werden übersetzt und als deutsche Erstveröffentlichung einem großen Lesepublikum näher gebracht.