UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Wir sind für Sie da
VideoTelefonie testen
Allgemeine Anfragen
Kartensperren
UniCredit Bank Austria UniCredit Bank Austria
Wir sind für Sie da
VideoTelefonie testen
OnlineBanking | BusinessNet
Vorlesen

Fakten zum österreichischen Pensionssystem

Österreich altert

Die österreichische Bevölkerung wird immer älter. Während der Anteil der Kinder und Jugendlichen unter 15 Jahre rückgängig ist, nimmt der nicht-erwerbsfähige Teil der Bevölkerung (ab 65 Jahren) stark zu. Obwohl der erwerbsfähige Teil heute etwa 2/3 der Bevölkerung ausmacht (15-64 Jahre) und durch Zuwanderung noch leicht wächst, wird sein Anteil an der Gesamtbevölkerung langfristig gesehen aber sinken.

Nachwehen der Baby-Boom-Generation

Zudem wird die Baby-Boom-Generation der 1950er und 1960er gegen 2020 das Pensionsalter erreichen. Der Pensionseintritt dieser geburtenstarken Jahrgänge trägt maßgeblich zum Alterungsprozess der Bevölkerung bei. Der auf diese Generation folgende Geburtenrückgang verschmälert die Basis der Bevölkerungspyramide und künftig stehen immer mehr ältere Menschen immer weniger Jungen gegenüber.

Steigende Lebenserwartung

 

Ein weiterer wichtiger Faktor, der zum Alterungsprozess beiträgt, ist die steigende Lebenserwartung. Betrug die Lebenserwartung im Jahr 1970 noch durchschnittlich 68,8 Jahre für Frauen und 64,9 Jahre für Männer, so lag sie 2008 bereits bei 83,0 bzw. 77,6 Jahren. Aktuelle Prognosen gehen generell von einem weiteren Anstieg aus. Demzufolge wird sich die Lebenserwartung der Frauen bis 2050 auf 89,5 und jene der Männer auf 85,9 Jahre erhöhen. Laut heutigen statistischen Erwartungen wird zumindest jedes dritte Mädchen, das im Jahr 2000 in Österreich oder Deutschland geboren wurde, das 22. Jahrhundert noch erleben.